Unzugeordnete Artikel

Kein Motocross im Sommer

Motorsport Das Aich­wal­der Ren­nen soll­te im Ju­ni in Reut­lin­gen statt­fin­den – die­ser Plan wur­de durch­kreuzt.

Aichwald. Die Ent­täu­schung beim MSC Ei­ser­ne Hand Aich­wald war im ver­gan­ge­nen Jahr groß. We­gen der Co­ro­na­pan­de­mie muss­te der Klub sein tra­di­tio­nel­les Mo­to­cross ab­sa­gen. In die­sem Jahr soll­te wie­der ein Ren­nen statt­fin­den - und zwar En­de Ju­ni in Ko­ope­ra­ti­on mit dem 1. RMC Reut­lin­gen, auf des­sen Ge­län­de am Fu­ße der Ach­alm. Nun geht vor­aus­sicht­lich auch die­ser Plan nicht auf. Und das liegt - wie soll es auch an­ders sein - an den ak­tu­el­len In­zi­denz­zah­len. Die Stadt Reut­lin­gen ge­neh­migt laut ei­ner Mit­tei­lung des ADAC in den Mo­na­ten Ju­ni und Ju­li kei­ne Ver­an­stal­tun­gen. Zwar ist das Event noch nicht of­fi­zi­ell ab­ge­sagt. Ma­nu­el Dorn, der Vor­sit­zen­de des MSC, kann sich an­ge­sichts der La­ge al­ler­dings auch nicht vor­stel­len, dass das Ren­nen spä­ter im Jahr aus­ge­tra­gen wer­den kann.

„Wie sol­len wir als Rand­sport­art, wenn Kin­der­gär­ten ge­schlos­sen sind, ei­ne Ver­an­stal­tung pla­nen, bei der 800 Men­schen aus al­ler Her­ren Län­dern kom­men?“, fragt sich Ma­nu­el Dorn. Und bei den 800 Men­schen sei­en noch nicht ein­mal Zu­schau­er mit­ein­ge­rech­net. In den vier Renn­klas­sen trä­ten al­lein et­wa 300 Fah­rer an, hin­zu kä­men de­ren Be­treu­er und Teams. Dann bräuch­te es noch Stre­cken­pos­ten, Mit­ar­bei­ter, die sich um ver­schie­dens­te Din­ge wie zum Bei­spiel die Sa­ni­tär­an­la­gen küm­mer­ten so­wie Sa­ni­tä­ter und Ärz­te. Und die wür­den ge­ra­de wo­an­ders drin­gen­der ge­braucht. „Wir ha­ben ei­ne Ver­ant­wor­tung. Der Schutz al­ler Be­tei­lig­ten ist uns sehr wich­tig“, sagt Dorn.

Schluss­end­lich ab­ge­sagt ist die Ver­an­stal­tung noch nicht. Klar ist nur, dass sie nicht En­de Ju­ni statt­fin­den wird. Auf der Web­sei­te der ADAC MX Mas­ters-Se­rie, zu der das Ren­nen zählt, steht: „Für die im Ju­ni in Reut­lin­gen ge­plan­te Ver­an­stal­tung su­chen der RMC Reut­lin­gen als auch der ko­ope­rie­ren­de MSC Aich­wald nach ei­nem neu­en Ter­min. Ne­ben Er­satz­ter­mi­nen prüft das ADAC MX Mas­ters auch al­ter­na­ti­ve Aus­tra­gungs­or­te.“

„Reutlingen oder gar nicht“

Die For­mu­lie­rung sei et­was miss­ver­ständ­lich, er­klärt Mi­cha­el Saur, Vorsitzender des RMC Reutlingen. Die­ses Ren­nen wer­de an kei­nem an­de­ren Ort statt­fin­den. „Ent­we­der in Reut­lin­gen oder gar nicht.“ Sie hät­ten über al­ter­na­ti­ve Aus­tra­gungs­for­men nach­ge­dacht, et­wa, dass es we­ni­ger als vier Klas­sen gibt. „Aber auch das wird wohl schwie­rig“, sagt der Vor­sit­zen­de des RMC.

Michael Saur ist sich si­cher, dass das Mo­to­cross-Event nicht vor Sep­tem­ber oder Ok­to­ber statt­fin­den kann. „Wir müs­sen auf Sicht fah­ren. Wenn es ei­ne Chan­ce gibt, dass wir und der MSC das Ren­nen zu­sam­men aus­tra­gen, dann geht das viel­leicht. Je­der für sich, das geht nicht. Und so wä­re es dop­pelt scha­de, denn es wä­re ein Leucht­turm­pro­jekt für die Ko­ope­ra­ti­on zwei­er Ver­ei­ne.“ Dominic Berner

Anzeige