Unzugeordnete Artikel

Kein Spiel wie jedes andere

Kreisliga B1 Notzinger treffen auf den Heimat­verein von Coach Merkle.

Notzingen. Vor seiner Heimpremiere in der Fußball-Kreisliga B, Staffel 1 steht morgen Peter Merkle als neuer Trainer des TSV Notzingen - und das ausgerechnet gegen seinen Heimatverein, den TSV RSK Esslingen II. „Ich habe meine ganze Jugend dort verbracht, über 250 Spiele gemacht und war dort auch schon Trainer“, ist es für den 50-Jährigen durchaus etwas Besonderes, gegen diesen Verein zu spielen. Gerade deshalb erwartet der TSVN-Coach einen besonders motivierten Gegner: „Ich kenne noch den einen oder anderen Spieler“, so Merkle. Aber Geschenke will der ehemalige Verbandsligaspieler nicht verteilen.

Trotz einer durchwachsenen Vorbereitung, in der immer wieder viele Spieler urlaubsbedingt gefehlt hatten, ist die Eichert-Elf mit einem 2:1-Erfolg beim ASV Aichwald II in die neue Saison gestartet. Mittlerweile hat sich die personelle Situation deutlich verbessert. Bis auf einen ­Urlauber steht dem Notzinger ­Übungsleiter der komplette Kader zur Verfügung: „Wenn einem bei einer B-Liga-Mannschaft 18 Spieler zur Verfügung stehen, kann man schon von Luxus reden.“ Vor diesem Hintergrund muss sich der ­TSVN-Trainer noch Gedanken machen, welche Spieler am Sonntag nicht mit dabei sein werden: „Die Entscheidung wird mir nicht einfach fallen, und der eine oder andere Spieler wird sicherlich auch enttäuscht sein.“

Die zweite TSVN-Mannschaft ist am Wochenende spielfrei. kdl

Anzeige