Unzugeordnete Artikel

Kein Verständnis für Tuner

Zum Leserbrief „Die Lkw stören weitaus mehr“ vom 25. Juli

Seiner Reaktion nach, vermute ich, ist Herr Sigwarth Biker. Hier werden aber Äpfel mit Birnen verglichen. Die Lkw, die „vorbeidonnern“, sind beruflich unterwegs und haben alle eine Aufgabe; einer muss Erde befördern, der andere Gas, andere wieder versorgen uns über den Handel mit Lebensmitteln. Was würde Herr Sigwarth sagen, wenn er vor einem leeren Warenregal stehen würde, weil der anliefernden Lkw zu laut war? Also ist diese „Störung“ nicht immer angenehm, gehört aber zum reibungslosen Ablauf unseres täglichen Lebens.

Wenn ein Biker am Wochenende als Entspannung in der Gegend fährt und dabei die Natur genießt, das sei ihm gegönnt von ganzem Herzen. Wogegen wenn Postpubertierende sich aufgeilen am ohrenbetäubenden „Sound“ ihrer getunten Maschinen, es sind ja nicht nur Motorradfahrer, aber leider auch mit, da habe ich kein, aber absolut kein Verständnis dafür!

Um Missverständnissen vorzubeugen, ich bin Rentner und weder Biker noch war ich jemals Lkw-Fahrer.

Gustav Schmidt, Weilheim

Anzeige