Unzugeordnete Artikel

Kein weiter Blick bei der CDU

Zum Artikel „CDU wirft ,weiten‘ Blick auf den Hungerberg“ vom 13  September

Mit großer Verwunderung frage ich mich, wo denn die Anbindung ans Schienennetz über die Bundesstraße 465 oder an das Schnellschienennetz möglich sein soll? Wurden inzwischen schwebende Schienen oder fliegende Lkw entwickelt? Jedenfalls ist die B 465 zu überwinden.

Eine weitere Ampelschaltung würde einen weiteren Rückstau im Ortskern verursachen. Es ist jetzt schon in der Hauptverkehrszeit so, dass der Verkehr über den Ort ausweicht.

Die Folge davon ist, dass die Anwohner der Kirchheimer Straße kaum mehr aus ihrer Ausfahrt raus kommen. In der ganzen Betrachtung wird kein Wort über die neuen Wohnungen unterhalb vom Aldi erwähnt. Diese neue Verkehrslast geht komplett über die Kirchheimer Straße.

Es wird mit vollem Eifer gebaut, und wo bleibt ein tragfähiges, durchdachtes Verkehrskonzept, welches an die neue Situation und die immer größere Verkehrslast angepasst wird?

Vielleicht ist der Teckberg doch nicht hoch genug für einen „weiten Blick“?

Simone Kerner-Jungfleisch, Dettingen

Anzeige