Unzugeordnete Artikel

Kirchheimer Zweite stürmt an die Spitze

Fußball Der VfL II klettert zumindest bis heute Abend auf den ersten Tabellenplatz der Kreisliga B6.

Kirchheim. Mit einem 4:0-Sieg gegen den SV Nabern II hat der VfL Kirchheim II zumindest bis heute Abend die Tabellenführung in der Fußball-Kreisliga B, Staffel 6 übernommen. Den ersten Saisonsieg feierte der FC Kirchheim mit einem 2:0 beim TSV Jesingen II, und der TV Neidlingen II besiegte die SF Dettingen II mit 4:1.

VfL Kirchheim II - SV Nabern II 4:0 (2:0): In der ersten Halbzeit taten sich die Teckstädter noch recht schwer gegen einen tief stehenden Gegner. „Die erste Viertelstunde war von uns grottenschlecht“, meinte Kirchheims Trainer Sergen Coskun. Die erste richtig gute Möglichkeit hatten die Gäste durch Resul Sarikaya, dessen Schuss jedoch um Zentimeter am Kirchheimer Tor vorbeiging (15.). Danach kamen die Gastgeber immer besser ins Spiel und gingen durch zwei verwandelte Foulelfmeter mit 2:0 in Führung. Der Matchwinner war der dreifache Torschütze Alan Fejzuli. „Obwohl wir schlecht gestartet waren, haben wir Geduld bewiesen und unsere Chancenauswertung war richtig gut“, meinte der VfL-Übungsleiter. Tore: 1:0 Andrei Manolache (23./Foulelfmeter), 2:0, 3:0, 4:0 Alan Fejzuli (36./Foulelfmeter, 79., 86.).

TSV Jesingen II - FC Kirchheim 0:2 (0:1): In einer Begegnung mit wenigen Strafraumszenen auf beiden Seiten kamen die Gäste zu einem etwas glücklichen Erfolg. „Die beiden Tore haben wir dem FC Kirchheim quasi geschenkt“, ärgerte sich der Jesinger Trainer Andreas Zechner über zwei eklatante Abwehrfehler seiner Mannschaft. Die Kirchheimer waren zwar spielerisch besser, konnten sich aber kaum nennenswerte Einschussmöglichkeiten herausspielen. In der Schlussphase hatten die Hausherren aus Jesingen durch Mehmet Cakici zwei gute Möglichkeiten auf den Ausgleich, die beide allerdings blieben ungenutzt (85., 88.). „Wir haben auch in dieser Höhe verdient gewonnen“, befand Kirchheims Trainer Gaetano Caruana. Tore. 0:1 Haitham Adel Hussein ( 23.), 0:2 Deni Kalfic (90.).

TV Neidlingen II - SF Dettingen II 4:1 (1:0): Nur in der ers- ten Halbzeit waren die Gäste aus Dettingen ein gleichwertiger Gegner. „Da haben wir Rumpel-Fußball gespielt“, stellte Neidlingens Trainer Daniel Maier selbstkritisch fest. Nach dem Seitenwechsel wurde es deutlich besser, und innerhalb von nur acht Spielminuten gelangen dem gastgebenden TVN drei Treffer. „Wir haben alle drei Tore schön herausgespielt und im zweiten Durchgang gefühlt 90 Prozent Ballbesitz gehabt“, lonte Maier sein Team. Torfolge: 1:0 Markus Sekan (27.), 2:0 Pascal Zimmermann (56.), 3:0 Christian Hepperle (62.), 4:0 Ertugrul Demirtas (64.), 4:1 Holger Weber (88.). Klaus-Dieter Leib

Anzeige