Unzugeordnete Artikel

Kletterer rutscht ab

Bissingen (ES): Beim Klettern abgestuerzt<br />Am Samstagnachmittag ist bei Ochsenwang ein Mann bei einem Kletterunfall schwer v
Bissingen (ES): Beim Klettern abgestuerzt
Am Samstagnachmittag ist bei Ochsenwang ein Mann bei einem Kletterunfall schwer verletzt worden. Der 35-Jaehrige aus dem Landkreis Goeppingen war gegen 14.20 Uhr am Steinbruchfelsen beim Freizeitklettern. Dabei rutschte er gleich zu Beginn alleinbeteiligt aus einer Hoehe von circa 150 cm vom Fels ab und verletzte sich bei dem Aufprall schwer. Er musste von der Bergwacht gerettet werden. Im weiteren Verlauf wurde der Kletterer mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Die K 1253 musste waehrend der Rettungsaktion kurzzeitig gesperrt werden. Es kam dabei zu keinen nennenswerten Behinderungen. Neben dem Hubschrauber waren die Rettungskraefte mit 17 Personen und 5 Fahrzeugen im Einsatz.

Ein 35-jähriger Mann aus dem Landkreis Göppingen ist am Samstagnachmittag bei Ochsenwang schwer verletzt worden. Der Hobbysportler war gegen 14.20 Uhr allein am Steinbruchfelsen beim Freizeitklettern unterwegs. Dabei rutschte er wohl gleich zu Beginn seines Ausflugs aus einer Höhe von circa eineinhalb Metern vom Fels ab und verletzte sich beim Aufprall schwer. Er musste deshalb von der Bergwacht gerettet und anschließend sogar mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Die Kreisstraße 1253, die von Ochsenwang in Richtung Diepoldsburg führt, musste während der Rettungsaktion kurzzeitig komplett gesperrt werden. Der Verkehr auf der Ochsenwanger Steige war davon aber nicht betroffen, sodass es auch nicht zu nennenswerten Verkehrsbehinderungen kam. Außer dem Hubschrauber waren die Rettungskräfte mit insgesamt 17 Personen und fünf Fahrzeugen zur Bergung des Unfallopfers im Einsatz.tb/Foto: SDMG/Boehmler


Anzeige