Unzugeordnete Artikel

Klimaschützer handeln

Zur Berichterstattung über den Klimaschutz

Zwischen 30 und 50 Prozent der Bevölkerung in Deutschland gehen die Beschlüsse der Bundesregierung zum Klimaschutz nicht weit genug. Frei nach John F. Kennedy sei diesen Millionen Menschen gesagt: Fragt nicht, was die Bundesregierung für den Klimaschutz tut, sondern was ihr selber tun könnt.

Klimaschützer nutzen als Verkehrsmittel Fahrrad und den öffentlichen Nahverkehr. Ein, selbstverständlich lokal emissionsfreies, Auto wird nur noch im Einzelfall gemietet. Schiffe mit Verbrennungsmotoren sind ebenso tabu wie Flugzeuge zur Fortbewegung. Die Heizung wird mit Ökostrom betrieben. Eingekauft werden nachhaltig, ökologisch und regional gewachsene Lebensmittel sowie entsprechend produzierte Kleidung und sonstige Dinge des täglichen Lebens beim Einzelhandel vor Ort. Einkaufen übers Internet ist genauso tabu wie das Streamen von Filmen. Elektrogeräte haben immer die beste Effizienzklasse, Mobiltelefone sind nur für Notfälle da und Computer werden sehr sparsam eingesetzt. Skifahren geht gar nicht mehr.

Wenn die Millionen Klimaschützer ihr Verhalten wie dargestellt ändern, ist der Sache damit mehr geholfen, als durch die von der Bundesregierung beschlossene Verteuerung der Lebenshaltungskosten, genannt „Klimapaket“.

Christoph Kullen, Kirchheim

Anzeige