Unzugeordnete Artikel

Klimaschutz oder Steuererhöhung?

Zur Berichterstattung über den Grünen-Vorschlag, den Benzinpreis um 16 Cent zu erhöhen

Frau Baerbock befürwortet eine Benzinpreiserhöhung um 16 Cent.

Ziel ist es, dass weniger mit dem Pkw gefahren wird und Alt-Autos durch umweltfreundliche Elektro- oder Hybridfahrzeuge ersetzt werden. Die Entsorgung dieser Altfahrzeuge wird ja hoffentlich klimaneutral in Europa erfolgen und nicht, wie gewohnt, die Altfahrzeuge ins Ausland abgeschoben. Die meisten berufstätigen Bürger leben außerhalb der Ballungszentren und sind gerade aus diesem Grund auf ein mobiles Verkehrsmittel angewiesen. Grund hierfür ist unter anderem, dass die Arbeitgeber immer mehr flexiblere Arbeitszeiten von ihren Mitarbeitern fordern, und alle berufstätigen Bürger in der Produktion und aus dem Dienstleistungssektor können gar kein Homeoffice machen. Und sind E-Autos und Hybridfahrzeuge in der Masse wirklich eine Alternative?

Wer andere von Veränderungen überzeugen will, muss mit gutem Beispiel vorangehen. Oder geht es letztendlich gar nicht um den Klimaschutz, sondern wieder einmal um eine versteckte Steuererhöhung?

Familie Deuringer, Owen

Anzeige