Unzugeordnete Artikel

Kräftemessen der beiden Nachbarn

Fußball Die beiden Bezirksligisten aus Weilheim und Neidlingen bestreiten im direkten Duell einen letzten Test.

Letztes Testspiel für den TSV Weilheim.Foto: Markus Brändli
Letztes Testspiel für den TSV Weilheim.Foto: Markus Brändli

Neidlingen. Zum Abschluss der Vorbereitung auf die neue Fußballsaison in der Bezirksliga kommt es am Samstagnachmittag ab 16 Uhr zu einem interessanten Vergleich zweier unmittelbarer Nachbarn: Der TV Neidlingen empfängt die Roten aus Weilheim. Für beide Trainer ist es noch einmal ein richtungsweisender Test vor dem Rundenstart in einer Woche. Zumindest könnte es das sein, würden nicht beiden Übungsleitern wichtige Teile der Mannschaft fehlen.

Weilheims Trainer regiert gereizt, angesichts einer Lage, die sich seit Wochen hinzieht. „Ich habe langsam die Schnauze voll“, sagt Oliver Klingler. Von seinem eigentlich 24 Mann starken Kader stehen ihm nur neun Spieler zur Verfügung. Die restlichen 15 Akteure sind entweder verletzt oder im Urlaub. Bleibt nichts anderes übrig, als erneut bei den A-Junioren oder Spielern aus der zweiten Mannschaft anzufragen. Doch auch das ist schwierig, weil beide Teams am Wochenende ebenfalls Testspiele absolvieren.

Bei Klinglers Trainerkollegen Patrick Kölle sieht es etwas besser aus. Zwar stehen auch ihm nur ein Dutzend Feldspieler zur Verfügung, doch die, die beim Rundenstart zur Stammformation zählen dürften, sind gegen den Nachbarn dabei. kdl

Anzeige