Unzugeordnete Artikel

Kreis gibt Gas beim Impfen Kreis gibt Gas beim Impfen

Corona Mit einem neuen Konzept soll das Impfen der besonders gefährdeten Gruppen deutlich beschleunigt werden.

Corona Mit einem neuen Konzept soll das Impfen der besonders gefährdeten Gruppen deutlich beschleunigt werden.

FIT UND AKTIV

Kirchheim

Ortsteil Lindorf: 10 Uhr, FÄLLT AUS! B.U.S. - Bewegung, Unterhaltung, Spaß - Bewegung im Freien bei jedem Wetter für Senioren, Treffpunkt Spielplatz Eichwiesen

SONSTIGES

Kirchheim

Begegnungsstätte WirRauner, Eichendorffstraße 73: 9.30-11 Uhr, FÄLLT AUS! Tablet-Treff

BürgerTreff, Alleenstraße 96: 10-12 Uhr, Bürgertreff Computerhilfe für Senioren - mit René Morf, online unter www.buergertreff-ki.de

Kath. Gemeindezentrum Peter und Paul, Ötlingen, Uracher Straße 3: 14-15 Uhr, FÄLLT AUS! Tanz und Bewegung bei der SiRo - Seniorentanzgruppe

Begegnungsstätte WirRauner, Eichendorffstraße 73: 14.30-16 Uhr, FÄLLT AUS! Bastelnachmittag für Jung und Alt - Begegnungsprojekt der Konrad-Widerholt-Förderschule und des Quartiersmanagements WirRauner

Stiftung Tragwerk, Schlierbacher Straße 43: 16-17 Uhr, FÄLLT AUS! Offene Sprechstunde für Jugendliche - für junge Menschen zwischen 14 und 18 Jahren, ohne Anmeldung

Mehrgenerationenhaus Linde, Alleenstraße 90: 17.30-19.30 Uhr, FÄLLT AUS! Café Inklusiv - eine Plattform in Kooperation mit dem ambulant unterstützten Wohnen der Lebenshilfe Kirchheim e. V. „TRIS“ wie Treffpunkt, Ratgeber, Information und Service rund um das Thema Inklusion

Kath. Gemeindezentrum Peter und Paul, Ötlingen, Uracher Straße 3: 18-20 Uhr, FÄLLT AUS! Arbeitskreis für jedermann - zugunsten der Straßenkinder in Brasilien

Pub Storm‘s, Marktplatz 7: 19 Uhr, Kenners Montagsrunde - Live aus dem Storm‘s. Instagram & Facebook unter : @andreas.kenner.spd

Youtube: Andreas Kenner/Montagsrunde

Vogthaus, Widerholtstraße 4: 19.30 Uhr, FÄLLT AUS! Treffen anonymer Alkoholiker - Ingrid, Tel. 07022-266840

Schlierbach

Bürgerhaus im Alten Farrenstall, Hauptstraße 1 a: 19.30 Uhr, FÄLLT AUS! Treffen des Freundeskreises für Suchtkrankenhilfe Schlierbach

KINO

Die Kinos im Kreisgebiet Esslingen und in Stuttgart sind bis auf Weiteres geschlossen. Ersatzweise finden Sie ein Programm auf www.kino-on-demand.com

Telefonnummern der STadt

Bürger-Hotline „Corona“:

Mo-Mi 8-12 Uhr und 14-16 Uhr, Do 8-12 Uhr und 14-18 Uhr, Fr 8-12 Uhr Telefon: 07021/502-342

Versorgungshotline der Stadtverwaltung:

Telefon: 07021/502-358

E-Mail: be@kirchheim-teck.de

Zentrale Stadtverwaltung:

Telefon: 07021/502-0

E-Mail: info@kirchheim-teck.de

BürgerService:

Telefon: 07021/502-233

E-Mail: buergerservice@kirchheim-teck.de

Ausländerbehörde:

Telefon: 07021/502-611

E-Mail: auslaender@kirchheim-teck.de

Standesamt:

Telefon: 07021/502-214

E-Mail: standesamt@kirchheim-teck.de

Abteilung Soziales - Haus der sozialen Dienste:

Telefon: 07021/502-364

E-Mail: soziales@kirchheim-teck.de

Abteilung Bildung:

Telefon: 07021/502-495

Corona-Hilfsangebote

Bissingen: Gemeindeverwaltung Bissingen, Vermittlung von Hilfsangeboten, Telefon 07023/90000-0

Dettingen: Verein für Forum Altern, Einkaufsfahrten für Senioren, Telefon 07021/939374, erreichbar von Mo-Fr von 9.30 bis 11 Uhr

Gemeindeverwaltung Dettingen in Zusammenarbeit mit Forum Altern, Vermittlung und Koordination von Unterstützungsangeboten, Frau Betz, Telefon 07021/5000-12

Erkenbrechtsweiler/Hochwang: Aktives Helfen e.V. - die Nachbarschaftshilfe, Unterstützungshilfe beim Einkauf und weitere permanente Hilfsangebote, Telefon 07026/3710333

Hochdorf: Lebensmittel-Lieferdienst des Arbeitskreises Netzwerk, Telefon 07153/5006-0

Holzmaden: Pfarramt Holzmaden, Unterstützungshilfe beim Einkauf, Telefon 07023/3924

Kirchheim: Corona-Hotline der Stadtverwaltung, Telefon 07021-502-342, Mo-Mi 8-12 Uhr und 14-16 Uhr, Do 8-12 Uhr und 14-18 Uhr, Fr 8-12 Uhr

Versorgungshotline zur Information und Koordination und Vermittlung von Hilfsangeboten, Frau Euchner, Telefon 07021-502-358

Junge Union Kirchheim, Einkaufshelden, Telefon 0160/93922893

Sultan-Ahmed-Moschee, Nachbarschaftshilfe, Telefon 0162-6380808, Mail: jugend@ditib-kirchheim.de

Lenningen: HSG Lenningen-Owen Initiative „Gemeinsam stark gegen Corona“, Unterstützungshilfe beim Einkauf, Frau Raichle, Telefon 01578/1594137, Mail: Gemeinsam-stark@hsg-ole.de

Unser Netz e.V., Unterstützungshilfe beim Einkauf und weitere Hilfsangebote, Frau Riecker, Telefon 07026/370198

Nabern: Einkaufshilfe BürgerNetz, Telefon 07021/502-910

Notzingen: Gemeindeverwaltung Notzingen in Zusammenarbeit mit DRK-Kreisverband Nürtingen-Kirchheim, Versorgung Essen auf Rädern und Grundversorgung mit Artikeln des häuslichen Bedarfs, Telefon 07021/970750

Ohmden: Feuerwehr Ohmden und TSV Ohmden, Unterstützungshilfe beim Einkauf, Herr Rückschloß, Telefon 0173/6186060

Pfarramt Ohmden, Unterstützung und Vermittlung auf Anfrage, Telefon 07023/9541786

Owen: HSG Lenningen-Owen Initiative „Gemeinsam stark gegen Corona“, Unterstützungshilfe beim Einkauf, Frau Raichle, Telefon 01578/1594137, Mail: Gemeinsam-stark@hsg-ole.de

Unser Netz e.V., Unterstützungshilfe beim Einkauf und weitere Hilfsangebote, Frau Riecker, Telefon 07026/370198

Pfarramt Owen, Unterstützungshilfe beim Einkauf, Telefon 07021/55382

Schlierbach: TSV Schlierbach Nachbarschaftshilfe, Telefon 0176/201712 61

Weilheim: Einkaufshilfe Stadtverwaltung, Telefon 07023-1060. Weitere Angebote unter www.weilheim-teck.de

Kreis: Sorgentelefon des Kreisdiakonieverbands, Mo-So 10-17 Uhr: Telefon 07022/7007-57

ärztlicher Notdienst

Notfallpraxis im Kreiskrankenhaus Kirchheim: Eugenstraße 3: An Samstagen, Sonntagen und Feiertagen von 8 bis 23 Uhr, Telefon 116 117

Ärztlicher Notdienst: Von Montag bis Freitag von 19 bis 7 Uhr am Folgetag, Telefon 116 117

Kinderärztlicher Notdienst: Kinderklinik Esslingen, Hirschlandstraße 97, werktags 19-22 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen 9-21 Uhr ohne Voranmeldung, Telefon 116 117. Zu allen übrigen Zeiten übernimmt die Notaufnahme des Klinikums Esslingen die Notfallversorgung

Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst: Zu erfragen beim DRK Esslingen, Telefon 07 11/7 87 77 55

Augenärztlicher Notdienst: Telefon 116 117

Tierärztlicher Notdienst: Wenn der Haustierarzt nicht erreichbar ist: Tierklinik Stuttgart-Plieningen, Hermann-Fein-Straße 15, Telefon 07 11/63 73 80. 24-Stunden-Notdienst. In dringenden Fällen fahren Sie bitte direkt in die Tierklinik. Ebenfalls erreichbar: AniCura Kleintierzentrum Neckarwiesen, Fritz-Müller-Straße 144, Esslingen-Zell. Tel. 07 11/35 98 28. Telefonische Anmeldung erbeten. Notdienstzeiten: Mo-Fr 19-23.30 Uhr, Sa+So 7-23.30 Uhr

APOTHEKENDIENST

Der Apothekendienst beginnt um 8.30 Uhr und endet um 8.30 Uhr des folgenden Tages. Weitere Informationen unter www.aponet.de oder Telefon 22833.

Stadt-Apotheke Weilheim: Schulstraße 2, Tel. 07023 - 74 00 47

Kastell Apotheke im Kaufland Wendlingen: Wertstraße 12, Tel. 07024 - 8 05 82 10

Alle Angaben ohne Gewähr. Korrekturen und Ergänzungen bitte an redaktion@teckbote.de

Kreis. Im Landkreis wird der Fokus nun verstärkt auf die Impfung von Menschen über 80 Jahren gerichtet, auch mit Aktionen vor Ort. Dazu wurde gemeinsam mit den Maltesern ein Konzept erarbeitet. „Nachdem das Sozialministerium uns beim Impfen freie Hand lässt, gehen wir nun gemeinsam mit unseren Kommunen voran“, sagt Landrat Heinz Eininger. Geimpft werden vorrangig Menschen über 80 Jahre, die im Kreis Esslingen leben und bisher keinen Impftermin bekommen haben oder denen der Weg in ein Kreisimpfzentrum zu beschwerlich ist

Städten und Gemeinden im Kreis wird jetzt die Möglichkeit gegeben, Vor-Ort-Impfaktionen ihren Bürgern im Alter von über 80 Jahren anzubieten und dabei auf die vier Mobilen Impfteams (MIT) zurückzugreifen. Ebenso besteht für die nahe an den Kreisimpfzentren liegenden Städte und Gemeinden die Möglichkeit, gesonderte Terminkontingente in einem der beiden Kreisimpfzentren zu vereinbaren.

Dazu hat das Landratsamt den Kommunen eine Abfrage zukommen lassen. Von 14 der insgesamt 44 Kommunen im Kreis gab es inzwischen eine Rückmeldung. Vor Ostern können erste Vor-Ort-Impfaktionen stattfinden. „Wir wollen hier aber ein Windhundprinzip vermeiden“, sagt der Landrat. Kriterien für die Planung sind zum Beispiel die Entfernung und die Verkehrsanbindung der Kommunen zum nächst gelegenen Impfzentrum oder auch die Größe einer Kommune. „Hier - wie auch im Allgemeinen - wird der zur Verfügung stehende Imfpstoff immer noch zum limitierenden Faktor.“

Vom Land Baden-Württemberg sind für den Kreis Esslingen zusätzlich 1170 Impfdosen angekündigt worden. Damit sollen diejenigen die Menschen geimpft werden, die über die zentrale Impfterminvergabe des Landes auf einer Warteliste gelandet sind. Im Landkreis stehen derzeit fast 3600 Menschen auf dieser Warteliste. Die ersten rund 1000 Interessierten davon erhalten bereits in der kommenden Woche schriftlich einen Impftermin mitgeteilt. Von Freitag, 12. März an, wird dann geimpft. Wer einen Termin nicht wahrnehmen kann, bleibt weiterhin auf der Warteliste.

Eine weitere Säule in diesem Konzept fußt auf der Einbeziehung der Arztpraxen. In Kirchheim wird im Zuge eines Pilotprojekts des Landes in einer Praxis von kommender Woche an geimpft. Es ist vorgesehen, dass ab April auch Hausarztpraxen Impfungen anbieten können. „Wir sind voller Hoffnung, dass mit der Ausweitung auf weitere Personengruppen, mit der Zulassung weiterer Impfstoffe und mit einer höheren Produktion insgesamt das Impfen nun endlich Fahrt aufnimmt“, sagt Eininger.pm

Anzeige