Unzugeordnete Artikel

Land stockt Fördertopf auf

Stuttgart. Die baden-württembergische Landesregierung hat im Zuge der vollständig abgerufenen Mittel aus der Corona-Soforthilfe Sport ein weiteres Mal nachgelegt. Mit insgesamt sechs Millionen Euro erhöht sich damit die Förderung für die Vereine im Land auf insgesamt etwas mehr als 25 Millionen Euro.

Laut Landessportverband Baden-Württemberg (LSVBW) könne duch die Erhöhung der Soforthilfe die weiteren unverschuldeten Liquiditätsengpässe der Vereine ausgeglichen werden. „Ich bin sehr zufrieden über das erneute Nachlegen der Landesregierung und die damit verbundene Einhaltung der Zusage, den Sport nicht im Regen stehen zu lassen“, resümiert LSV-Präsidentin Elvira Menzer-Haasis.

Laut LSV handelt es sich um das erwartete Zeichen an den organsierten Sport im Land, seinen Wert für die Gesellschaft nicht zu unterschätzen. Die Fortführung des Programms werde zum einen dem Bedarf im Land gerecht, sei aber zugleich auch ein Signal an die Sportler. Nun stehen alle Zeichen in Richtung des nächsten Schritts. „Unser Ansinnen muss jetzt sein, den Fokus auf eine Rückkehr in den Sport in der Breite zu legen“, so Menzer-Haasis. pm

Anzeige