Unzugeordnete Artikel

Landesstudienpreis soll Spitzensportler belohnen

Auszeichnung Das Kultusministerium und Toto-Lotto würdigen die Vereinbarkeit von Studium und Sport.

Stuttgart. Das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport vergibt gemeinsam mit der ­Staatlichen ­Toto-Lotto GmbH und dem Landessportverband den neuen Landesstudienpreis Spitzensport. Ausgezeichnet werden herausragende Leistungen in Studium und Sport im Jahr 2020.

Die Vereinbarkeit von beidem steht bei der Vergabe im Vordergrund. Mit der Auszeichnung, bei der Preisgelder mit einer Gesamtsumme von annähernd 15 000 Euro ausgeschüttet werden, möchten die Partner Spitzensportler ehren, die an einer Hochschule im Land studieren, und deren besonderes Engagement würdigen.

Neben dem Studium und dem Sport wird auch das gesellschaftliche Engagement der Bewerber mit berücksichtigt. Soziale und persönliche Umstände sind ebenfalls Bewertungskriterien. Die ­Verzahnung aller Bereiche findet besondere Aufmerksamkeit bei der Jury.

Elvira Menzer-Haasis, Präsi­dentin des Landessportverbandes Baden-Württemberg, sieht den positiven Effekt des Preises: „Spitzensport und Ausbildung - für unsere besten Sportler muss beides Hand in Hand gehen. Wer es schafft, Top-Leistungen in beiden Bereichen zu vereinen, hat die Anerkennung verdient, die wir mit dem Landesstudienpreis Spitzensport zollen.“ Die Vergabe des Preises ist für 12. Februar kommenden Jahres geplant.pm

1 Weitere Informationen unter www.lsvbw.de

Anzeige