Unzugeordnete Artikel

Landesweites Ziel: Zehn Radschnellwege bis 2025

Drei Radschnellwege sind zurzeit als landesweite Pilotprojekte konkret in Planung. Einer davon ist die Verbindung von Reichenbach durchs Filstal und Neckartal nach Stuttgart. Nach Vorstellung der Machbarkeitsstudie laufen dort inzwischen die Verhandlungen mit den Anrainer-Kommunen über den genauen Streckenverlauf. Weitere 32 Projekte mit einer Gesamtlänge von rund 500 Kilometern werden im Auftrag des Stuttgarter Verkehrsministeriums auf Machbarkeit und Potenzial hin untersucht. Zu ihnen gehört auch die Strecke von Kirchheim über die Filder nach Stuttgart.

Die Landesregierung hat angekündigt, dass bis 2025 zehn Rad- schnellwege in Baden-Württemberg gebaut werden sollen. Tatsächlich befahren werden kann bis jetzt erst einer: Im Mai 2019 wurde die Trasse von Böblingen und Sindelfingen nach Stuttgart-Rohr für den Radverkehr freigegeben. Sie nutzt auf einer Länge von acht Kilometern die alte Panzerstraße. Weil der Radschnellweg keine Direktverbindung darstellt und zudem etliche Kreuzungspunkte aufweist, wird er von Fachverbänden allerdings kritisiert.bk


Anzeige