Unzugeordnete Artikel

Leben mit fiktivem Sterbedatum

Dettingen. Am Freitag, 9. November, findet in der Dettinger Schlossberghalle der Vortrag „Erfülltes Leben trotz unerfüllter Wünsche“ statt. Der Referent Heiko Bräuning hat sich selbst ein interessantes Datum gesetzt - ein fiktives Sterbedatum. Er lebte vier Jahre lang mit der Frage: „Was wäre, wenn ich am 16. April 2016 sterben würde.“ Ab 20 Uhr berichtet Bräuning über seine dadurch veränderte Einstellung und die neue Lebensqualität, die das Projekt mit sich brachte.pm


Anzeige