Unzugeordnete Artikel

Listige Frau in einer von Männern dominierten Welt

Rahab stammt aus dem Hebräischen und taucht im Alten Testament in der Bibel als Name einer Prostituierten auf, die bei der Einnahme und Zerstörung Jerichos durch die Israeliten ihre Familie und die übrigen Einwohner durch eine List vor einem Massaker bewahrt haben soll.

Demnach soll die Frau zwei von Josua nach Jericho ausgesandte Kundschafter vor Soldaten des Königs in ihrem Haus versteckt und sich durch ein Glaubens­bekenntnis die Gunst der späteren Eroberer gesichert haben.

In der christlichen Tradition gilt die Figur Rahab als Vorbild, weil sie sich mit einer List in einer männerdominierten Welt behauptet und sich dabei fürsorglich zeigt. bk

Anzeige