Unzugeordnete Artikel

Mackie Messer

Brechts Dreigroschenoper wird im August 1928 im Berliner Schiffbauerdamm uraufgeführt. Das Stück wird zum vollen Erfolg, was den Urheber veranlasst, sein Werk für eine Filmadaption vorzubereiten. Der Komponist Kurt Weill steht ihm tatkräftig zur Seite. Gemeinsam streben sie danach, die „Dreigroschenoper“ auf die große Leinwand zu bringen. Doch ihr Vorhaben, die im 19. Jahrhundert angesiedelte Geschichte rund um den Ganoven Mackie Messer, der mit Polly, der Tochter des sogenannten Bettlerkönigs Jonathan Jeremiah Peachum, durchgebrannt ist, zu verfilmen, scheitert schon bald an den unterschiedlichen Absichten von Autor und Produktionsfirma. Der Film erzählt die Geschichte von Brechts gescheiterten Traum, sein Werk nach seinen Vorstellungen zu verfilmen. „Mackie Messer“ läuft in Kirchheim im Central.pm


Anzeige