Unzugeordnete Artikel

Max Braun löst Ticket zur EM

Sportschießen Der 20-jährige Neidlinger ist einer von drei Deutschen, die Ende Mai in Kroatien antreten.

Gut gezielt: Max Braun nimmt Ende Mai bei der EM die Scheiben ins Visier. Foto: pr
Gut gezielt: Max Braun nimmt Ende Mai bei der EM die Scheiben ins Visier. Foto: pr

Hannover. Wenn Max und Maximilian um die Wette schießen, ergibt sich Maximales. Beide, Noch-Junior Max Braun (20) aus Neidlingen und sein älterer „Schützenbruder“ Maximilian Dallinger (25) aus Bayern, qualifizierten sich in Hannover im Kleinkaliber-Dreistellungskampf überlegen für die Europameisterschaften von 25. Mai bis 5. Juni in Osijek/Kroatien.

Als dritter deutscher Teilnehmer von acht Bewerbern gesellte sich Dennis Welsch (25) dazu. Der Hesse erzielte im letzten von drei Durchgängen nach 1152 und 1157 mit 1182 Ringen ein Traumergebnis, mit dem er sich nach eigenen Worten selber überraschte.

In der Leinestadt wurden an drei Tagen drei Programme (jeweils 40 Schuss liegend, kniend, stehend) auf 50 Meter Entfernung geschossen. Extrem unterschiedliche Wetterbedingungen auf den Freiluftständen beeinträchtigten die Trefferquoten. „Wind, Kälte, Wärme, es war alles dabei“, berichtet Braun, der eine persönliche Bestleistung von 1180 Ringen aufweist. Am meisten zu kämpfen hatte er im stehenden Anschlag, ohnehin seine Wackeldisziplin. Unter den gegebenen Umständen konnten sich die 1161, 1165 und 1170 Ringe trotzdem sehen lassen. Maximilian Dallinger, der bei den Vorausscheidungen mit Ergebnissen über 1180 geglänzt hatte, stand diesmal mit 1162, 1175 und 1170 Ringen zu Buche.

Am 23. Mai trifft sich das deutsche Trio zum Abschlusstraining für die EM auf dem Olympiastützpunkt in München-Hochbrück. Zwei Tage später geht es mit dem Auto ins Corona-Hochinzidenzgebiet Osijek, wo am 28. Mai der Wettkampf steigt. Als Braun noch in der Juniorenklasse schoss, holte er 2019 in Bologna den Titel. 2020 fielen die Titelkämpfe der Corona-Pandemie zum Opfer. Die diesjährige EM ist für den Polizeimeister aus Neidlingen und seine beiden Begleiter doppelt wichtig: In Kroatien wird noch ein deutscher KK-Quotenplatz für Olympia (23. Juli bis 8. August) vergeben - wenn die Spiele denn stattfinden. ks

Anzeige