Unzugeordnete Artikel

Mehr als nur ein Hingucker

Immer für einen Blickfang sorgen

Diese Braut mag es schlicht. Symbolbild

lps/AR. Es heißt so schön: Brautkleid bleibt Brautkleid und Blaukraut bleibt Blaukraut. Hier geht es nicht um das köstliche Gericht, sondern um das Brautkleid, das so außerordentlich attraktiv und umwerfend sein muss, dass es zum Hingucker wird und die Braut um ein Vielfaches schöner und durchaus auch liebreizender erstrahlen lässt. Es gibt unendlich viele Brautkleider und jedes weist einen individuellen Charakter auf, beinahe schon wie die Frau selbst, die am schönsten Tag ihres Lebens das schöne Kleid trägt. Damen, die auf ihre Weiblichkeit einen besonderen Wert legen, sind mit Kleidern in einem figurbetonten Stil sicherlich mehr als nur optimal beraten. Auf diese Weise ist es durchaus vorteilhaft, nicht zu aufreizend zu sein. Als zeitloser Stil kann dessen ungeachtet die Meerjungfrauen-Linie angesehen werden, denn tief unten ausgestellte Röcke zeugen von besonderer Eleganz. Damen, die die Natürlichkeit bevorzugen und mit ihr punkten wollen, wählen ein elfenhaftes Kleid ohne viel Schnickschnack. Die Braut setzt auf eine moderne und zeitgemäße Romantik und weiß wie eine Fee mit ihrer Aura zu punkten. Sinnlich – dieser Stil eignet sich für die Damen, die mit Details und transparenten Stoffen auftreten wollen und nicht mit ihren Reizen geizen möchten. Ein Klassiker ist ein Kleid mit einem bauschigen Rock, einer engen Korsage, Tüll und Stickereien, die die märchenhafte Romantik widerspiegeln und dafür Sorge tragen, dass die Braut wie eine Prinzessin ausschaut, da viele seit Kindestagen von einer Hochzeit in einem alten und sagenumwobenen Schloss träumen. Es gibt auch trendige und glamouröse Kleider. Am Ende ist es nur von Bedeutung, dass die Braut sich im schönen Kleid wohlfühlt wiederfindet und sich der Bräutigam vor dem Altar noch einmal in sie von tiefstem Herzen verliebt.


Anzeige