Unzugeordnete Artikel

Mehr Berichte über FAS

Zum Artikel „Chaos im Kopf“ vom 24. Juli

Kompliment zu der guten Reportage! Damit machen Sie aufmerksam auf die Bedeutung von Pflegeeltern. Diese leisten viel und erhalten dafür oft kaum Anerkennung, oder werden auch noch für die Auffälligkeiten der betroffenen Kinder verantwortlich gemacht. In unserer Nachbarschaft war auch ein Junge mit dem fetalen Alkoholsyndrom (FAS). Er hatte immer eine Begleitung im Alltag und unsere Kinder haben durch die Spielerfahrungen mit diesem Jungen viel gelernt. Die Folgen von Alkohol müssen gesellschaftlich viel mehr in das Bewusstsein. Auch in den Medien braucht es dazu mehr Berichterstattung!

Robert Montag, Bissingen

Anzeige