Unzugeordnete Artikel

Mit kreativen Ideen die Möbel verschönern

So gut eignet sich Tapete für das Aufpeppen von Wohnaccessoires

Eine wohngesunde und PVC- sowie weichmacherfreie Strukturtapete eignet sich ausgezeichnet für kreative Bastelideen, bspw. als farblicher Hintergrund für ein Wandregal. Foto: HLC/Erfurt Tapeten

HLC. Nicht selten bleiben beim Tapezieren aufgrund des Zuschneidens kleine Stücke übrig. Was nun? Die schönen Tapetenreste einfach wegwerfen? Nein, dafür sind sie viel zu schade. Mit ihnen lassen sich tolle Ideen im DIY-Verfahren verwirklichen. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt – wichtig ist nur, dass das Ergebnis gefällt. So eignen sich die Überbleibsel beispielsweise um Möbel und Wohnaccessoires zu bekleben und damit individuell aufzupeppen. Ein Pluspunkt: Kleine Macken oder Kratzer lassen sich auf diese Weise einfallsreich verstecken. Egal ob Schranktüren von innen oder außen, Paravents, Tischplatten oder Kommodenfronten, alles ist möglich. Selbst der Schubladenauskleidung kann so ein neuer Look verliehen werden. Die Kombination unterschiedlicher Reststücke von Mustertapeten sorgt für einen besonderen Blickfang. Zum Bekleben eignen sich Oberflächen aus Holz, Kunststoff oder Glas gleichermaßen gut. Wer darauf achtet, dass sich das persönliche Meisterstück stimmig in die Wohnraumgestaltung integrieren lässt, wählt Farben und Muster, die den Einrichtungsstil aufgreifen. Ein Kreativtipp: Geprägte Strukturtapeten bieten sich hervorragend zum Bemalen an, da die Motive bereits vorgegeben sind. Zum Ausmalen können sowohl Fineliner als auch Filzstifte, Acrylfarben oder Wassertankpinsel, die für einen speziellen Wasserfarben-Effekt sorgen, verwendet werden. So lassen sich einzigartige Kunstwerke mit einem interessanten 3D-Effekt auf Tapete anfertigen und beispielsweise mit einem Wandregal kombinieren, indem die Rückwand beklebt wird.


Anzeige