Unzugeordnete Artikel

Mit Paddel und Kanu in Ostfrankreich

Owen. Bereits zur 7. Kanufreizeit brach der CVJM-Posaunenchor Owen zum recht unbekannten Fluss Ognon im Osten von Frankreich auf. Bei bestem Paddelwetter bot die Tour tolle Naturerlebnisse und eine schöne Gemeinschaft.

Nach Anfahrt und erster Übernachtung auf dem malerischen Campingplatz in Villersexel wurde am ersten Tag der Oberlauf des Ognon ab Les Aynans unsicher gemacht. Leider war der Wasserstand nicht optimal, sodass die Kanus gelegentlich auch gezogen werden mussten. Kenterungen sorgten zudem für die eine oder andere Abkühlung. Zur Mittagszeit war schnell ein Feuer entfacht und - typisch schwäbisch - ein Linsengericht gekocht. Schließlich fand mitten auf einer elektrodrahtgesicherten Kuhweide der Ausstieg mit anschließendem Kanurücktransport statt.

Am zweiten Paddeltag, bei ordentlichem Wasserstand, säumten zahlreiche Angler den Flussabschnitt - ihre Begeisterung ob der 17-köpfigen Paddlergruppe hielt sich in Grenzen. Mittels Bootsrutschen waren einige Wehre sportlich zu überbrücken. Nach dem abendlichen Zeltaufbau in Montbozon wurde auf der romantischen Flussinsel ein Lagerfeuer entfacht und manche Geschichten zum Besten gegeben.

Am letzten Tag wurden noch einmal alle Register gezogen, sodass alle Kanus mindestens einmal kieloben im Ognon trieben. Nahe dem malerischen, halb verfallenen „Chateau d’Ollans“ wurde die Mittagspause eingelegt, bei der ein Schluck Kaffee nicht fehlen durfte. Schließlich endeten schöne Paddeltage mit der spätabendlichen Rückfahrt nach Owen.pm

Anzeige