Unzugeordnete Artikel

Mitglieder halten Förderverein die Treue

Das Museumsgelände von oben.
Das Museumsgelände von oben.

Beuren. Die Mitgliederzahl des Fördervereins Beuren steigt stätig. Allein in den letzten fünf Jahren kamen knapp 1000 Personen hinzu und mittlerweile sind es rund 2800 Personen, die dem Verein angehören.

In der Binnenstruktur des Vereins hat sich in den letzten Jahren einiges getan. Die Anzahl der aktiven Teams hat zugenommen. Seit langem existiert das Back-Team, dass bei Festivitäten das alte Backhaus aus Esslingen Sulzgrieß anheizt und natürlich das Verkaufs-Team des Tante-Helene-Lädles aus Nürtingen, dass prominent im Eingangsbereich des Museums zum Stöbern einlädt. Das Garten-Team, initiiert von Vorstandsmitglied Ute Reichold hatte es unter freiem Himmel in der Corona Zeit leichter auf dem Museumsgelände aktiv zu bleiben. Doch letztlich ist Corona nicht spurlos am freiwilligen Engagement der rund 160 aktiven Mitglieder vorüber gegangen, wie es bei der Mitgliederversammlung heißt. Trotzdem zeugen die Entstehung von neuen Gruppen, wie beispielsweise das Team Wilhelmshöhe zur Aktivierung des Gartensaals aus Geislingen und das jüngst ins Leben gerufene Theater-Team, das historische Szenen auf dem Museumsgelände lebendig werden lässt, von der ungebrochenen Anziehungskraft des Freilichtmuseums auf viele Menschen aus der Region.

Museumsleiterin Steffi Cornelius macht deutlich, dass die Programmgestaltung im letzten Museumsjahr unberechenbar war. Auch heuer musste das Freilichtmuseum, bedingt durch die hohen Inzidenzwerte, zwei Monate länger wie vorgesehen geschlossen bleiben. Auch verzichtete man in diesem Jahr auf Großveranstaltungen, aber bietet seit Mitte Juni an sechs Tagen in der Woche kleinere Programmformate an. Nach einem Jahr Pause finden auch wieder museumspädagogische Aktionen für Schulen und Themenführungen statt.

Kein Stillstand

Zahlreiche Neuigkeiten, wie historische Geräuschkulissen und Wegweiser in leichter Sprache und der bevorstehende Umzug des Museumsdepots waren und sind Themen, die hinter den Kulissen weiter betrieben wurden.

In den Vorstandswahlen wurden Ute Reichold und Schatzmeister Heiko Kaiser wiedergewählt. Zur Verstärkung des Vorstands wurden Felicitas Wehnert sowie Jürgen Domberg als neue Vorstandsmitglieder nominiert und mit großer Mehrheit von den Mitgliedern bestätigt. Beide sind zusammen mit Jürgen Henzler im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit für den Förderverein bereits aktiv tätig. jh

Anzeige