Unzugeordnete Artikel

Musik und Ausstellung zur Reformation

„Wer singt, betet doppelt“: Unter diesem Motto stellen Antonia Bourvé, Sopran, Ulrike Mauerhofer, Blockflöte, Sabine Kreutzberger, Viola da Gamba, und Irene Müller Glasewald, Orgel, Musik über Choräle Luthers vor. Das Konzert am heutigen Freitag in der Martinskirche beginnt um 19.30 Uhr.

Die „Reformationssymphonie“ von Felix Mendelssohn Bartholdy ist der Hauptbestandteil des Konzerts am Sonntag, 19. November, 17 Uhr. Außerdem stehen in der Martinskirche noch Mendelssohn-Kantaten über Luther-Choräle auf dem Programm. Unter der Leitung von Ralf Sach spielt die Capella Martini. Es singen der Kirchheimer Kammerchor sowie die Solisten Christina Schmid, Sopran, Mareike Bender, Alt, und Daniel Schmid, Tenor.

Die Sonderausstellung „Zwischen Luther und Zwingli - Die Reformation in Stadt und Amt Kirchheim“ im Kornhaus endet fast mit dem Reformationstag: Die letzte Gelegenheit, sie zu sehen, besteht an Allerheiligen, 1.  November, von 11 bis 17 Uhr.vol

Anzeige