Unzugeordnete Artikel

Neidlinger gewinnen mühelos gegen ersatzgeschwächte Weilheimer

Der TV Neidlingen (in blau) hatte gegen Weilheim die Nase vorn.
Der TV Neidlingen (in blau) hatte gegen Weilheim die Nase vorn.

Neidlingen. Im letzten Test vor dem Punktspielstart in der Fußball-Bezirksliga ist der TV Neidlingen zu einem 3:0-Sieg gegen Ligakontrahent TSV Weilheim gekommen. Der Neidlinger Spielertrainer Patrick Kölle wollte den Erfolg nicht überwerten: „Weilheim war schon ziemlich ersatzgeschwächt.“

Bis zur 51. Minute war der Neidlinger Übungsleiter zufrieden, aber nach der Roten Karte für den Weilheimer Marc Djorovic wegen einer Notbremse kam ein Bruch ins Neidlinger Spiel. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten die Gastgeber durch Tore von Patrick Kölle (35.) und Nils Faustmann (37.) mit 2:0. geführt. Mit einem Spieler mehr auf dem Platz gelang Christian Kuch das 3:0 (62.).

Der Weilheimer Trainer Oliver Klingler war wegen des Platzverweises sauer: „Das Foulspiel war völlig unnötig. Nun wird Marc auch noch ein paar Spiele gesperrt.“ Djorovic hatte einen Neidlinger, der allein auf dem Weg Richtung Tor war, festgehalten. Mit der ersten Halbzeit war Klingler zufrieden, aber die zweite wollte er nicht bewerten: „Da sind Spieler zum Einsatz gekommen, die wenn wir komplett sind, gar nicht spielen würden.“ kdl

Anzeige