Unzugeordnete Artikel

Neidlinger sind bereit für Showdown

Tennis Nach dem 8:1-Sieg über Bad Boll erwarten die Herren 30 des TCN am Sonntag den TSV Jesingen im Spitzenspiel.

Neidlingen. Zweites Spiel, zweiter Sieg: Die Herren 30 des TC Neidlingen steuern nach einem 8:1-Heimsieg über den tC Bad Boll auf Titelkurs der Tennis-Bezirksliga. Am kommenden Sonntag kommte es in Neidlingen zum „Showdown“ um den Aufstieg in die Bezirks- oberliga gegen Tabellenführer TSV Jesingen.

Ohne die etatmäßige Nummer zwei, Stephan Munz, waren die Männer von Trainer Matthias Friedl in das Spitzenspiel gegen die bisher noch ungeschlagenen Kurörtler gegangen, bei denen allerdings zwei Topspieler fehlten. In der ersten Runde setzten sich Matthias Gölz (2), Klaus Moll (4) und Sebastian Renz (6) jeweils in zwei glatten Sätzen durch. Sowohl Christian Renz (1) als auch Andreas Ochs (5) hatten Startschwierigkeiten, fanden jedoch zu ihrer Stärke zurück und behielten jeweils die Oberhand. Alexander Amiri (3) unterlag in zwei Durchgängen. Trotz dieser Niederlage war der Heimsieg bereits nach den Einzeln eingetütet. Die drei Doppel in den Konstellationen Gölz/Sebastian Renz, Moll/Ochs und Christian Renz/Amiri waren allesamt erfolgreich.

Oldies ohne Probleme

Die Herren 50 setzten ihren Siegeszug in der Bezirksklasse 2 fort und ließen beim 8:1-Sieg gegen die Zweitvertretung aus Salach keinerlei Zweifel aufkommen. Für die Neidlinger, die vom ersten Platz grüßen, spielten Ralf Neubauer, Jürgen Taxis, Bernd Holl, Gerhard Hepperle, Karl Moll, Oliver Bommer und Hans-Jürgen Schumacher. schu

Anzeige