Unzugeordnete Artikel

Neueröffnung Stuntwerk Kirchheim

Bouldern, Parkour, Ninja, Kurskonzepte und Kindertrainings

pm. Nach zwei Jahren Planung und einem Jahr Bauzeit ging nun - wenn auch unter erschwerten Corona-Bedingungen - das „Stuntwerk Kirchheim“ an den Start.

Wo vor wenigen Jahren noch Rollen- und Blattmaschinen ihre Arbeit in der Papierverarbeitung verrichteten, findet man heute auf über 1600 Quadratmetern ein hochmodernes Freizeit- und Bewegungszentrum. Der traditionelle Charme der Halle verleiht dem Raum eine einzigartige Trainigsatmosphäre. Hier können Kinder, Jugendliche und Erwachsene ihren Bewegungsdrang voll ausleben. Das Stuntwerk vereint die Trendsportarten Bouldern, Ninja Warrior und Parkour unter einem Dach. Aber auch viele Kurse sind im Eintritt mit inbegriffen. „Von Yoga über Body Movement bis hin zu eigenen Kurskonzepten wie ,Rumpf ist Trumpf‘ haben wir alles im Angebot“, erklären die beiden Betreiber Franziska Jacob und Patrick Stozir. Hier finde jeder seine ganz eigene Herausforderung, getreu dem hauseigenen Motto „Find your challenge“.

Franziska Jacob und Patrick Stozir sind selbst begeisterte Kletterer und Boulderer. Begonnen haben sie mit sogenannten Obstacle Course Races (Hindernisläufen). „Um die Hindernisse für unsere Läufe zu trainieren, gab es kaum Trainingsmöglichkeiten. So haben wir mit dem Klettern und Bouldern angefangen, damit konnte man schon eine gute Basis schaffen. Trotzdem hat es uns immer gereizt, eigene Trainingsmöglichkeiten zu haben und auch anderen zu bieten. Durch eine Internetrecherche kamen wir dann auf das Stuntwerk in Köln und das angebotene Franchisekonzept. Bei einem Besuch vor Ort, hat uns das Stuntwerk-Konzept direkt in seinen Bann gezogen. Die drei Disziplinen Bouldern, Ninja Warrior und Parkour unter einem Dach zu verbinden ist einfach fantastisch!“

Bouldern

Bouldern ist eine Spielform des Kletterns, die sich in den letzten Jahren zu einer beliebten Trendsportart entwickelt hat. Das akrobatische Klettern ohne Seil in sicherer Absprunghöhe bietet Spaß und Herausforderung für Klein und Groß. Die dicke Mattenfläche unter den 2,50 bis 4,50 Meter hohen Wänden schützt vor harten Stürzen und verleiht Mut, neue Bewegungen zu wagen.

Parkour

Parkour ist aktuell der wohl angesagteste Trendsport der Straße für Jung und Alt, BeginnerInnen und Profis. „Beim Parkour geht es darum, möglichst schnell, geschickt und kreativ unterschiedliche Hindernisse, auch Obstacles genannt, zu überwinden“, erklärt Patrick Stozir. Ähnlich wie beim Bouldern nutzen viele SportlerInnen die Chance, sich in der Halle fit zu machen, um draußen das Gelernte anzuwenden. Darüber hinaus sind beide Sportarten ein hervorragendes Ganzkörpertraining.

Ninja

Die Mischung aus Bouldern, Parkour und Functional Fitness schafft die perfekte Basis, um sich den Ninja-Parcours zu stellen. Im Stuntwerk Kirchheim gibt es viele Hindernisse in Anlehnung an das bekannte Showformat von RTL. „Probiert die Himmelsleiter, Flying Bars oder die unberechenbare Unstable Bridge in unserem einzigartigen Ninja Frame“, erklärt Franziska Jacob. „Viele weitere Hangelmöglichkeiten oder das eigens entwickelte Labyrinth of Power fordern zu einem kreativen Training in unserem Ninja Lab heraus. Die Ninja Parcours werden regelmäßig und abwechslungsreich von uns umgestaltet, um immer wieder neue Herausforderungen zu bieten.“

Introkurse

„Für Einsteiger gibt es die Möglichkeit, sogenannte Intro-Kurse über unsere Homepage zu buchen. Dort geben unsere erfahrenen Trainer ihr Wissen weiter, und man lernt die wichtigsten Basics der Sportarten“, so Jacob. Intro-Kurse gibt es für jede Sportart einzeln, neue Termine wird es demnächst geben.

Kindertrainings

„Ein Herzensprojekt sind uns die Kindertrainings“, erklären beide. In regelmäßigen Gruppen werden die Kids fit gemacht in den drei Sportarten Bouldern, Ninja und Parkour. „Wir finden die Nachwuchsförderung sehr wichtig, deshalb sind hier die besten Trainer aus der Stuntwerk-Schmiede am Start, um den sportlichen Nachwuchs entsprechend zu fördern.“

Kindergeburtstage

Auch Geburtstagskinder kommen nicht zu kurz. Für Kinder zwischen fünf bis elf bietet das Stuntwerk den Ninja-Geburtstag an, für Kinder ab elf hat man den sportlichen Stuntwerk-Geburtstag im Programm. Alle Preise sowie Kontakte zu Kindertrainings und Geburtstagen gibt es auf der Homepage unter www.stuntwerk-kirchheim.de.

Sport macht hungrig und durstig: Das Stuntwerk hat auch ein Bistro, um sich nach dem Sport zu stärken. Im Angebot sind Pizzen, Flammkuchen und verschiedene Getränke.

Corona-Regeln

Es gibt eine Maximalbelegung der Halle. Auf der Homepage kann geprüft werden, ob die Maximalbelegung erreicht ist oder nicht. Im Eingangsbereich sowie in den Umkleidekabinen und Sanitärräumen herrscht Maskenpflicht. Auf der Sportfläche und im Bistrobereich muss keine Maske getragen werden. Die Duschen sind geöffnet, es darf sich aber nur eine Person darin aufhalten.

Anmeldung

Beim ersten Besuch muss man sich einmalig registrieren. „Um den Vorgang zu beschleunigen, gibt es die Möglichkeit, sich auf unserer Homepage online zu registrieren. Vor Ort bekommen die Kunden dann eine Mitgliedskarte. Beim nächsten Besuch muss diese nur noch gescannt werden, dann sind alle Daten da.“

Anfahrt erfolgt über die Stuttgarter Straße, Parkplätze sind vorhanden.

Anzeige