Unzugeordnete Artikel

„Nicht ohne meinen Corona-Test“

Lockerungen Wer von heute an in eine Wirtschaft gehen will, muss geimpft, genesen oder negativ getestet sein.

Kirchheim. Vorbei die Zeiten, in denen die Wirtschaften geschlossen waren: Nach sieben Monaten Schließung dürfen sie vom heutigen Freitag an wieder Gäste bedienen. Die Entwicklung der Inzidenzzahlen im Kreis Esslingen macht es möglich. Noch lange nicht erreicht sind aber die Zeiten, in denen man sich spontan zu einem Besuch im Restaurant oder auch im Biergarten entschließen kann: Wer nach getaner Arbeit ein Bier trinken möchte, muss diese Spontaneität planen, denn Corona bietet etliche Fallstricke für flexible Feierabend-Flaneure und bewegliche Bistro-Besucher. Gefragt ist grundsätzlich die Alliteration mit dem Buchstaben „G“: Wer als Gast ein Gedeck ergattern will, muss generell geimpft, genesen oder getestet sein.

Geimpft zu sein, ist die einfachste und sicherste Variante: Zwei Wochen nach der zweiten Impfung braucht man dann lediglich einen Impfnachweis, um zu den gewohnten gastronomischen Genüssen zu gelangen. Genesen zu sein, erfordert nicht viel mehr: Auch in diesem Fall genügt die passende Bescheinigung. Im Prinzip braucht es auch für die negativ Getesten nichts weiter als einen aktuellen Schnelltestnachweis. Wie aber gelangt man rechtzeitig an einen solchen?

Auch Testen will geplant sein

Unter der Woche, an einem normalen Werktag, ist das kein großes Problem: In Kirchheim gibt es da eine Vielzahl an Angeboten. Aufgezählt sind sie unter anderem täglich auf der Leserservice-Seite des Teckboten oder auch auf der Homepage der Stadt unter der Adresse www.kirchheim-teck.de/corona/Schnelltestanbieter. Schon allein innerhalb des Alleenrings gibt es drei verschiedene Anbieter: Die Adler-Apotheke im Kornhaus, das dm-Schnelltestcenter in der Marktstraße sowie Covi-Medical am Rossmarkt.

Schwieriger wird es dagegen an Sonn- und Feiertagen oder nach Feierabend: Bis 20 Uhr beispielsweise bietet die Pinguin-Apotheke im Nanz-Center von Montag bis Freitag laut städtischer Homepage Tests an. Ebenfalls bis 20 Uhr wird jetzt am Rossmarkt getestet. An den Markttagen – Montag, Donnerstag und Samstag – geht es dort auch bereits morgens um 7 Uhr los. Sonn- und Feiertage deckt Covi-Medical ebenso ab, und da wird es nächste Woche spannend. Am Donnerstag, 3. Juni, ist Fronleichnam. Wer dann also dringend einen Test braucht, sollte sich zum Rossmarkt begeben.

Wichtige Voraussetzung in allen Test-Zentren: ein Identitätsnachweis mit Lichtbild. Eine Online-Anmeldung ist nicht immer erforderlich, erleichtert aber das Prozedere – womit nun das „P“ erreicht wäre: Erst planen, dann picheln. Prost! Andreas Volz

Anzeige