Unzugeordnete Artikel

Oberlenningen schielt in der B6 auf einen einstelligen Tabellenplatz

Dem TSV Oberlenningen fehlt in der Fußball-Kreisliga B, Staffel 6, derzeit die Konstanz um dem erklärten Minimalziel, ein einstelliger Tabellenplatz, näher zu kommen. In den letzten vier Begegnungen folgte einem Sieg jeweils eine Niederlage. Diese Regel will der TSV morgen Abend ab 19 Uhr bei der SG Reudern/Oberensingen III brechen. Die Gastgeber sorgten am letzten Spieltag durch ein 1:1 beim Tabellenzweiten TSV Beuren für Furore. Dennoch sieht Oberlenningens Abteilungsleiter Matthias Feller seine Mannschaft nicht chancenlos: „Wir sind fast komplett, und die Stimmung in der Mannschaft könnte kaum besser sein.“ Mit einem Sieg wäre Oberlenningen bis auf zwei Punkte an Platz neun dran - bei einem Spiel weniger.

In der Staffel 5 empfängt NK Marsonia Frickenhausen morgen ebenfalls um 19 Uhr die SG Ohmden/Holzmaden II. Das Team von SG-Trainer Jan Dietl steht mit erst zwölf Punkten auf dem enttäuschenden drittletzten Tabellenplatz. In den bisherigen sechs Spielen in diesem Jahr holte die Mannschaft nur einen Punkt. Ob sich an dieser Bilanz morgen beim Tabellensiebten etwas ändert, ist fraglich. Dennoch ist Dietl überzeugt, dass die SG am Saisonende besser abschneidet: „Ich bin nach wie vor sehr ehrgeizig. Nach dem Donnerstag spielen wir gegen Mannschaften auf Augenhöhe“, sagt er. Am Saisonende hört der Trainer auf jeden Fall auf: „Ich habe aus beruflichen und familiären Gründen einfach keine Zeit mehr.“ kdl


Anzeige