Unzugeordnete Artikel

Offenes Ohr trotz geschlossener Türen

Die Mitarbeiter des Kinder- und Jugendtreffs Weilheim haben auch in Corona-Zeiten ein offenes Ohr. „Wir sind wochentags mindestens von 11 bis 17 Uhr im Kinder- und Jugendtreff“, sagt Leiterin Evelyn Dobberke. Das Problem: „Wir dürfen unsere Türen nicht öffnen“, sagt sie. Wer mag, kann aber jederzeit ans Büro-Fenster links von der Eingangstür klopfen, anrufen oder eine E-Mail schreiben.

Einzelgespräche können nach wie vor nach Anmeldung stattfinden. Wer etwa Probleme zu Hause hat, Hilfe bei Bewerbungen braucht oder einfach etwas für die Schule oder Ausbildung ausdrucken muss, kann sich im Jugendtreff melden.

Mit Aktionen möchte das Team Kindern und Jugendlichen ­außerdem Abwechslung und Beschäftigung bieten. FSJlerin Sevimc ­Sarikaya hat Bastel- und Überraschungstüten vorbereitet, die mittwochs zwischen 15 und 17 Uhr vor dem Jugendtreff bereitstehen. Außerdem gibt es wochentags Gute-Laune-Kärtchen mit Motivationssprüchen, die man behalten oder an liebe Menschen verschenken kann.

Weitere Ideen und Impulse für die Corona-Zeit gibt es auf den Social-Media-Kanälen des Jugendtreffs.bil

Anzeige