Unzugeordnete Artikel

Politisch von Ankara abhängig

Zu den Leserbriefen „Kirchheimer Erklärung“ und „Fragen über Fragen“

Eine Erwiderung der Leserbriefe ist mir nicht schwergefallen, da die Umstände heute nicht anders und weiterhin aktuell sind. Die von mir vorgebrachten Aussagen sind Fakten, keine abstrusen Vorwürfe, und können, ist man einer objektiven Recherche fähig, gesucht und auch gefunden werden.

Die Verflechtung der DiTiB mit der türkischen Regierung besteht weiterhin, so schrieb der deutsche Verfassungsschutz im Mai 2020. Die Ditib ist religiös, politisch, personell und finanziell von Ankara anhängig. Der Verfassungsschutz sieht auch keine Unabhängigkeit und sieht die DiTiB als den verlängerten Arm der türkischen Regierung. Damit ist der Einfluss durch Recep Tayyip Erdogan auf die DiTiB und somit auf die Moscheen und deren Besucher klar ausgedrückt. Die Aussage des Verfassungsschutzes ist deutlich und zeigt die gesamte Institution auf und nicht nur einzelne Mitglieder.

Die DiTiB ist ein Glied der Weisungskette der türkischen Religionsbehörde Diyanet, somit auch Unterstützer und Förderer von Erdogans Politik. Das hessische Kultusministerium hat daher die Zusammenarbeit mit der DiTiB gekündigt, andere Bundesländer sind in Prüfung. Da nützen auch keine ausweichenden Sätze und kein Hinweis auf Satzungen. Bekenntnisse sind, wenn sie leicht ausgesprochen werden, schön anzuhören. Für mich aber zählen Fakten, die uns durch den Verfassungsschutz und den investigativen, freien Journalismus mitgeteilt werden. Und diese sind Pfeiler der deutschen Demokratie. Aus den oben genannten Gründen bin ich weder „uninformiert“, noch verzerre ich Tatsachen, es sei denn, ich zweifle die Aussagen des Verfassungsschutzes an.

Gert Carstens, Kirchheim

Anzeige