Unzugeordnete Artikel

Qiu scheitert erst im Endspiel

Düsseldorf. Auch beim zweiten Turnier im Rahmen des Düsseldorf Masters hat Tischtennis-Profi Dang Qiu aus Linsenhofen für positive Schlagzeilen gesorgt. Eine Woche nach seinem überraschenden Viertelfinal-Erfolg gegen Dimitrij Ovtcharov und dem anschließenden dritten Platz erreichte er diesmal sogar das Finale. Allerdings musste sich Qiu im Endspiel Ovtcharov mit 7:11, 2:11, 11:7 und 6:11 geschlagen geben.

„Beide Spiele sind nicht miteinander zu vergleichen“, stellte der 23-Jährige klar. „Dimitrij war beim zweiten Duell viel besser und spritziger. Ich konnte dagegen nicht an meine Leistung aus der Vorwoche anknüpfen.“

Die Enttäuschung, nur knapp den Turniersieg verpasst zu haben, hielt sich bei Qiu jedoch in Grenzen. „Ich bin trotzdem mega froh, so weit gekommen zu sein. Nach der langen Corona-Pause ist es wichtig, endlich wieder Wettkampfpraxis zu bekommen.“

Vom 15. bis 18. Juni findet das dritte Ausscheidungsturnier in Düsseldorf statt. Die Partien werden dann über vier Gewinnsätze gespielt. Aufgrund der strengen Hygienevorschriften bleibt es dabei, dass keine Zuschauer in die Halle dürfen. pm

Anzeige