Unzugeordnete Artikel

Qiu überrascht in Düsseldorf

Düsseldorf. Tischtennis-Profi Dang Qiu aus Linsenhofen ist im Rahmen der Düsseldorf Masters vor Geisterkulisse Dritter geworden. Wo ansonsten Rekordmeister Borussia Düsseldorf vor ausverkauftem Haus die Zuschauer begeistert, waren die Tribünen eingefahren - nicht ein Fan durfte in Corona-Zeiten in die Halle. Dort nutzten 16 Spieler, darunter die Weltstars Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov, die Veranstaltung, um nach der langen Wettkampfpause wieder Spielpraxis zu sammeln.

Für Dang Qiu, den Bundesligaspieler des ASV Grünwettersbach, lief es dabei schon sehr ordentlich. Nach dem 3:0-Auftaktsieg gegen Tobias Hippler vom Zweitligisten TuS 92 Celle sorgte Qiu für einen echten Paukenschlag. Die Nummer 52 der Weltrangliste setzte sich im Viertelfinale gegen den 41 Positionen vor ihm stehenden Dimitrij Ovtcharov mit 11:5, 15:17, 11:7, 7:11 sowie 11:9 durch. Beide kennen sich aus unzähligen Übungseinheiten.

Zum ganz großen Wurf reichte es für Dang Qiu allerdings nicht, denn in der Vorschlussrunde gab es gegen den Ex-Frickenhäuser Steffen Mengel vom Post SV Mühlhausen eine 5:11, 11:8, 3:11 und 7:11-Niederlage. pm

Anzeige