Unzugeordnete Artikel

Qiu verpasst Finaleinzug

Düsseldorf. Tischtennis-Profi Dang Qiu aus Linsenhofen hat beim vierten von insgesamt sieben Turnieren des Düsseldorf Masters den Finaleinzug verpasst.

In seiner Wahlheimat Düsseldorf war der Penholderspieler im Viertelfinale mit einem mühelosen 11:4, 11:6 und 11:5-Erfolg gegen Kirill Fadeev vom Zweitligisten Borussia Dortmund in seine erste Masters-Teilnahme des Jahres 2021 gestartet. „Ich habe nicht sonderlich gut gespielt“, merkte Dang Qiu an. Zum Sprung in das Endspiel reichte es anschließend jedoch nicht, denn der an Position vier gesetzte Linsenhofener musste sich in der Vorschlussrunde überraschend Cedric Meissner, der in der kommenden Saison für den Erstligisten TTC OE Bad Homburg aufschlagen wird, mit 9:11, 6:11, 11:5 sowie 9:11 geschlagen geben.

Drei Turniere finden im Rahmen des Düsseldorf Masters noch statt. Am kommenden Sonntag ist Pause. Weiter geht es am 16. Mai sowie an den darauffolgenden zwei Sonntagen.

Den aktuellen Fokus der täglichen Trainingsarbeit richtet Qiu auf die Europameisterschaften in Warschau (22. bis 27. Juni) und die Olympischen Spiele in Tokio (23. Juli bis 8. August). ms

Anzeige