Unzugeordnete Artikel

Radverband bietet Projekte

Stuttgart. Der Württembergische Radsportverband (WRSV) trägt dem Fahrrad-Boom Rechnung: Mit dem Projekt „reStart - Verein“ will der Verband mit seinen mehreren Hundert Trainern in rund 270 Vereinen kostenlose Projekte anbieten, die über das Netzwerk des Radsportverbandes hinaus übergreifend alle interessierten Gruppen vom Hallenradsport bis zum Pedelec-Kurs erreichen sollen.

Das Präsidium des WRSV freut sich, dass das Projekt nun an Fahrt aufnimmt und damit noch in diesen außergewöhnlichen Zeiten umgesetzt werden kann: „Vermutlich sind noch nie so viele Menschen mit dem Rad gefahren wie in diesen besonderen Zeiten der Pandemie“, heißt es in einer Pressemitteilung, „mit diesen Vereinsprodukten werden wir der gesamtgesellschaftlichen Funktion unseres Verbandes gerecht. Die Angebote machen nicht nur Spaß, sie tragen zum Miteinander bei. Was bei Kindern den Wettkampf und die Leistung fördert, entspricht im fortgeschrittenen Alter dem Vorteil der Gesunderhaltung und der Körpererfahrung. pm

1 Mehr Informationen zu den Vereinsprojekten gibt es unter www.wrsv.de

Anzeige