Unzugeordnete Artikel

Rätselraten um den Re-Start: Amateurkicker hängen weiter in der Luft

Stuttgart. Wann und wie geht es im Amateurfußball weiter? Diese Frage bleibt nach wie vor offen: Ein neuer Beschluss über den weiteren Saisonverlauf im Bereich des Württembergischen Fußballverbands (WFV) wurde vergangene Woche bei einer Videokonferenz der Verantwortlichen für den Spielbetrieb sowie der Chefs und Spielleiter der 16 Bezirke nicht gefasst.

Die nächste Besprechung ist nach den jüngsten Entscheidungen der Politik hinsichtlich der Corona-Einschränkungen Mitte Februar anvisiert. Das Ende der Saison steht mit dem letzten regulären Punktspieltag am 20. Juni aber fest. Danach soll nur noch die Relegation für den Auf- und Abstieg absolviert werden.

Weil die Vereine auf eine mehrwöchige Vorbereitungszeit für das erste Pflichtspiel drängen, müssten für eine Fortsetzung mit Auf- und Abstiegsrunden die Punktspielpremiere spätestens Ende März und der Trainingsbeginn ­gegen Ende Februar erfolgen. Danach käme nur noch die Hinrunde als Einfachrunde infrage. Bei Wiederanpfiff an Ostern würden zwölf Wochenenden sowie der Oster- und Pfingstmontag als Zusatzspieltage zur Verfügung stehen.pm

Anzeige