Unzugeordnete Artikel

Rasta Vechta steht als erster BBL-Absteiger fest

Nach drei Jahren in der BBL muss Rasta Vechta wieder den Gang in die Pro A antreten. Das rettende Ufer ist für die Niedersachsen nach der 81:82-Niederlage gegen Alba Berlin bei drei ausstehenden Partien nicht mehr erreichbar. Vechta war in der Saison 2017/18 zum dritten Mal nach 2013 und 2016 in die Bundesliga aufgestiegen. In der folgenden Saison qualifizierte sich das Team, bis 2015 vom ehemaligen Knights-Coach Pat Elzie betreut, als Vierter für die Play-offs. Im Halbfinale war dort gegen den späteren Titelträger Bayern München Schluss. Lohn der Saison war die erste Europapokal-Teilnahme der Rastaner. tb


Anzeige