Unzugeordnete Artikel

„Recht hat er“

Zum Artikel „Professor kritisiert Politiker“ vom 12. Juli

Was kein Politiker ausspricht, weil es nicht zu unserem auf Wachstum basierenden Wirtschaftsmodell passt, hat Professor Dieterich benannt. Das Bevölkerungswachstum ist die größte Bedrohung für die Erde und die Menschen selbst. Probleme wie Hunger, Wassermangel, Armut, Vermüllung und Krieg sind Folgeerscheinungen. Es ist vollkommen egal, wie viele Anstrengungen die Industrieländer zum Klimaschutz unternehmen, wenn die Weltbevölkerung weiter um eine Milliarde Menschen alle zwölf Jahre wächst und alle Anstrengungen damit zunichte macht. Schon jetzt ist die Erde überbevölkert. Kritik dagegen gibt es kaum, denn jeder Mensch ist ja Konsument, und der Wirtschaft ist und bleibt das Geschäft wichtiger als Nachhaltigkeit.

„Failed States“, Korruption, Perspektivlosigkeit, Gewalt und Armut bei Kinderreichtum führen sodann zu Migration in saturierte Sozialstaaten. Konkret vor Ort werden dann Grünoasen für Wohnraum geopfert. Man sei ja dem Recht verpflichtet, heißt es dazu aus dem Rathaus. Wie aber sieht es mit dem Recht in Deutschland aus: Herrscht das Recht oder herrschen Rechtsanwälte? Etwa 700 Wohnungen in Kirchheim stehen leer. In unserer Nachbarschaft steht eine Wohnung seit 24 Jahren im Rohbau. Das im Land seit 2013 verfügbare Zweckentfremdungsverbotsgesetz für Wohnraum findet in Kirchheim keine Anwendung. Meine Anfrage bei der Stadt und allen Fraktionsvorsitzenden nach dem Warum blieb bis heute unbeantwortet.

Wen vertritt die Politik, und wen schützt das Recht eigentlich vor wem?

Andreas Meyer, Kirchheim

Anzeige