Unzugeordnete Artikel

Rückzugsgebiet für Menschen

Zur Berichterstattung über Glyphosat

Dieser Tage war im Teckboten zu lesen, dass „Glyphosat“ inzwischen Einzug in unser Frühstücks-Menü gehalten hat. Es soll auf dem Weg übers Mehl in unser „tägliches Brot“ gelangt sein. Nun sind wir ja erst kürzlich beruhigt worden, dass zum Beispiel betroffenes Getier wie Vögel, Insekten und viele andere sich ja in ihre „Rückzugsgebiete“ begeben könnten - so die Landwirtschaftsministerin. Vielleicht kann sie ja jetzt auch uns Menschen ein Rückzugsgebiet anbieten, vielleicht in einem friedlichen Wäldchen?

Schade, dass im EU-Parlament ein deutscher Politiker den Ausschlag gab, dass Glyphosat innerhalb der EU weiter verwendet werden darf. Bei der anstehenden EU-Wahl könnte man die dafür Verantwortlichen zum Nachdenken bringen! Wir sollten den Wahltermin unbedingt wahrnehmen!

Karin Beuttel, Lenningen

Anzeige