Unzugeordnete Artikel

Saxophone in klassischer Ausrichtung

Konzert Das Tübinger Saxophon-Ensemble ist zum vierten Mal zu Gast in der Kirchheimer Christuskirche.

Kirchheim. Nach fast zwei Jahren Auszeit freut sich das Tübinger Saxophon-Ensemble wieder auf die Bühne zurückzukehren, genauer auf die Altarstufen der Christuskirche in Kirchheim. Am Samstag, 16. Oktober, gastieren die 16 Saxophonisten unter Leitung des Kirchheimer Dirigenten Harry D. Bath um 19.30 Uhr in der Kirchheimer Christuskirche. Obwohl die saxophonlastige Besetzung jazzig anmutet, konzentriert sich das Ensemble auf klassische Musik und orientiert sich an der Beschreibung des Instrumentenvaters Adolphe Sax, der mit den fünf Bauformen in den Stimmlagen von Bass bis Sopran das damals populäre Streichorchester nachbilden wollte.

Nach eineinhalb Jahren „social distancing“ setzt das Ensemble den Schwerpunkt des Konzertes auf musikalische Charaktere: von den Karikaturen der Freunde Edward Elgars aus seinen Enigma-Variationen bis hin zu George Gershwins Bewohnern der „Catfish Row“ aus der Oper „Porgy und Bess“, von der romantisch opulenten „Nimrod“ Variation bis hin zur emotionalen Arie Summertime. Mit Unterstützung der Schauspielerin Judith Schäfer, beleuchtet das Ensemble damit nicht nur die weniger bekannte klassische Seite des Saxophons, sondern auch die klassischen Wurzeln der vielen Jazz Standards die Gershwins Oper entliehen wurden. So wandlungsvoll wie das Programm ist auch der Klang des Ensembles.

Tickets sind erhältich an der Abendkasse oder über die E-Mail-Adresse ticket@saxophon-ensemble.de.pm

Anzeige