Anzeige
Anzeige
Unzugeordnete Artikel

Schlagerspiel In Eislingen: Kirchheim muss einen kühlen Kopf bewahren

Fußball-Bezirksliga Der Hit zwischen dem Tabellenzweiten und dem Spitzenreiter VfL Kirchheim überstrahlt den Spieltag. Mit einem Sieg könnten sich die Teckstädter weiter absetzen. Von Reimund Elbe

Bezirksliga-Spitzenreiter VfL Kirchheim will auch am Sonntag in Eislingen jubeln. Foto: Markus Brändli

Von einem Zufallsprodukt spricht niemand mehr. Wenn sich morgen ab 14.30 Uhr im Eichenbach-Stadion die Ex-Oberligisten FC Eislingen und VfL Kirchheim duellieren, beharken sich die zwei aktuell stärksten Teams der Liga. Für die Gäste bietet das Match eine ganz besonders attraktive Option: Per Dreier könnten sie den Vorsprung auf sieben Punkte ausbauen. Für Armin Ohran kein Grund zu erhöhter Pulsfrequenz. „Alles gut“, sagt der Kirchheimer Trainer locker, im Filstal wolle sein Team morgen exakt so weitermachen, wie es am vergangenen Spieltag aufgehört hat. Soll heißen: erfolgreich. Ohran plant, das Schlagerspiel mutig anzugehen: „An unseren Grundprinzipien ändern wir nichts, egal ob wir gegen den Tabellenzweiten oder Tabellensiebten spielen.“ Der Kirchheimer Husarenritt blieb auch im Filstal nicht unbemerkt. „Der VfL überrascht positiv“, sagt FC-Sportvorstand David Rupp, der unter dem Nachnamen Hilger in der Saison 2013/2014 selbst das Kirchheimer Trikot trug. Beide Vereine hätten ein ähnliches Konzept mit vielen jungen Spielern aus der eigenen Jugend. Der Erfolg von FCE und VfL sei, so Rupp, auch eine Ansage „an die Einkäuferklubs“. ...

iSec T knrte-orog susm ptunnke

D ie ESGH ethts rvo imene intch riendm ndigrewusnihtcense epSl.i ePuntk hnac arnetiP hfetfor cihs neriTar strnihaiC urriMbea asd hErcreeni sdieer remZniwkhscae gegen ned neTnahnlbaeacrlb pVS 50 eWi in vnliee bulsK auhc eib edr SG reslopn,le arbrueiM bgit hcis joehcd ahcu gneeg fle tgeu irckKe fau edn tlzaP ickenhcs zu eBmi rGenge hltef oizfNua .Mmaoazoungu

eid rdei reietewn Tsaem red krecingeoT hics dei agLe rvo hnaihtceWne ewriet utzepzsin. Dne tesben Drive mibe otrSokg-ieneTcr hat tdeezir der VTS Jnesgeni tmi sshce etunPkn sau den rnngeeavegn ierd nngeuegnB.eg sorIithenccam nateSf eisth einne kaenrl ➀geGen lWmheeii naebh irw nus anhc mde Gotneegr umz 3:1 urn kruz dnan war die natnfasMch irdewe ovll tlob .er Areb: cnbbeaahTarlenl iifrenaletgcaknN end SVJT ntienGw nnseieJ,g edr shlcnusAs nas trneue leeMtfiltd st.retghllee heclhretcS hstei es meib VT edliinNnge ua,s red ites dnur weiz ntneoMa hcitn negnnewo h.at eernperrilitaS tkriPca trdeofr liholfgc ngeeg lneelginN innee i.segHmie mI eFall riene egeliNdear ordht red tKrseanuklvtot uzr ntcbgisiNseeazt.ho gLea bime TSV We:iimlhe reD negge engienJs rwa ikne euhctmraM vro der atriPe ebmi sebeon ernut nde untErarnwge aneginreed JC oondDzrf.