Unzugeordnete Artikel

Schutzwall gegen den Verkehrslärm

Zu der Diskussion über ein Tempolimit auf Autobahnen

Nur vorneweg: Ich habe absolut nichts gegen eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Autobahn und bin bekennender Langsamfahrer. Aber - gegen den dauerhaften Verkehrslärm von der A 8 in Kirchheim nützt eine Begrenzung des Tempos nur bedingt beziehungsweise gar nichts. Denn der Hauptgeräuschpegel kommt eindeutig von dem Schwerlastverkehr (einzelne Raser ausgenommen).

Das Einzige was dieses Dauersummen eindämmen könnte, ist eine Schallschutzerdwand. Zwischen der Autobahnausfahrt West bis hoch zum Rübholz gibt es für diesen Krach kein Hindernis, er kann sich ungebremst über Kirchheim und Ötlingen ergießen und wird noch durch die reflektierende Wirkung der Schallschutzwand nach Lindorf verstärkt.

Wenn man öfters auf der Autobahn unterwegs ist, kann man feststellen, dass es kaum mehr eine Region gibt, die nicht über einen Erdwall verfügt. Zudem dürfte es momentan nicht schwierig sein, in Kirchheim und Umgebung Erd- aushub zu bekommen, und in unserer Stadt gibt es überdies auch sehr innovative Baufirmen, die dieses Projekt sicherlich auch unterstützen würden, zumal, wenn ich richtig informiert bin, ein Schallschutzwall von drei Metern Höhe (selbst der würde schon was bringen) lediglich neun Meter breit sein muss (Faktor 3) - und dies müsste doch von einer Stadt wie Kirchheim zu realisieren sein.

Helmut Kipp, Kirchheim

Anzeige