Unzugeordnete Artikel

Schwaben-Duell mit Zündstoff

Nürtingen. Endspurt in der Zweiten Handball-Bundesliga der Frauen - Endspurt im Kampf um den Klassenverbleib. Den läuten am heutigen Freitagabend auch die beiden schwäbischen Lokalkonkurrenten FSG Waiblingen/Korb und TG Nürtingen ein, die im direkten Duell ab 20.30 Uhr in der Waiblinger Stauferhalle ihren knappen Vorsprung auf die Abstiegszone ausbauen wollen.

Für Brisanz vor dem Duell der beiden Klubs, die Luftlinie knapp 25 Kilometer trennen, ist gesorgt: Platzhirsch gegen Aufsteiger, abstiegsgefährdeter Neunter gegen abstiegsgefährdeten Zehnten.

Für zusätzlichen Zündstoff im Schwaben-Duell sorgt auch das Ergebnis des Hinspiels, aus dem beide Seiten noch eine Rechnung offen haben. Die Waiblingerinnen, weil sie zeigen wollen, dass der hart erkämpfte 31:25-Erfolg in der Eisenlohrhalle Mitte November verdient war und nicht nur aus dem Einsatz eines zu diesem Zeitpunkt noch nicht spielberechtigten Neuzugangs resultierte - die Nürtingerinnen, weil sie beweisen wollen, dass sie den Neuling nicht nur mithilfe des Ligaverbands am „grünen Tisch“ besiegen können, sondern auch rein sportlich aus eigener Kraft.als

Anzeige