Unzugeordnete Artikel

Schweizer Nachwuchs macht‘s

Handball Das Auswahlteam der Eidgenossinnen hat die Sparkassen-Trophy in Nellingen souverän gewonnen.

Ostfildern. Mit der Nationalmannschaft der weiblichen Handballjugend (Jahrgang 2002) aus der Schweiz hat die Sparkassen-Trophy in Ostfildern-Nellingen einen souveränen und verdienten Sieger gefunden. Die Eidgenossinnen gewannen alle vier Begegnungen am Samstag und Sonntag mit mindestens zehn Toren Differenz, erzielten insgesamt 100 Tore und stellten mit nur 44 Gegentreffern auch die stabil­ste Abwehr.

Das Finale gewannen sie mit 25:15 (15:7) gegen die erste Mannschaft aus Baden-Württemberg. Außerdem wurde mit Malin Altherr eine Rückraumspielerin mit dem weißen Kreuz auf dem Trikot zur besten Feldspielerin gekürt. Als beste Torhüterin erhielt Leonie Kuntz (Handball Baden-Württemberg I) bei der Siegerehrung, die der Präsident des Handballverbands Württemberg (HVW), Hans Artschwager (Hildrizhausen), vornahm, eine Auszeichnung.

Die Partie um Platz drei sicherte sich das Nationalteam aus Tunesien mit einem 21:17 (9:5)-Erfolg über die zweite Mannschaft Baden-Württembergs. Auf den fünften Rang kam die Auswahl des bayerischen Handballverbandes, die gegen die Französinnen aus der Region Auvergne Rhône-Alpes das Hinspiel am Samstag mit 19:18 (9:8) und das Rückspiel am Sonntag mit 26:16 (14:8) gewann.

Nach einem Kurzlehrgang im Vorfeld wurden bei dem Turnier vier Schiedsrichterinnen-Gespanne eingesetzt: Die Schwestern Madita und Leonie Schwarz (Plochingen) sowie Katharina Seiter/Larissa Flegel (Langenau/Elchingen) aus dem HVW, Julia Ahlbund/Celine Heß (Sandweier/Herbolzheim) vom Südbadischen Handballverband (SHV) und Katarzyna Feldmann/Vanessa Falter (Birkenau) vom Badischen Handball-Verband (BHV).

Am Freitagabend hatte traditionell Ostfilderns Oberbürgermeister Christoph Bolay zu einem Empfang der Stadt Ostfildern für die Delegationen geladen, untergebracht waren alle Mannschaften einmal mehr in der Sportschule Ruit.

Das Team Handball Baden-Württemberg I (Jahrgang 2003), betreut von Trainer Nico Kiener (Herrenberg), spielte mit Luna Baumann, Leonie Bürger (beide SG Kappelwindeck/Steinbach), Benita Braune, Nelli Hautz (beide TV Nellingen), Leonie Marie Dreizler (TSV Wolfschlugen), Kaja Ehrhardt (TG Geislingen), Lotta Gerstweiler (VfL Sindelfingen), Kimberley Gisa, Leonie Kuntz (beide SV Allensbach), Hanna Huser, Line Rieder (beide TuS Oberhausen), Rena Keller (TV Metterzimmern), Kristin Kurz (SG Stutensee), Anita Siegloch (HC Neuenbürg), Saskia Vogel (HSG Hardt) und Melanie Walter (SV Salamander Kornwestheim).pm

Anzeige