Unzugeordnete Artikel

SG Hegensberg-Liebersbronn nach knappem Finalsieg neuer Pokalsieger

Im Endspiel vor rund 250 Zuschauern in der Römersporthalle zwischen der SG Hegensberg-Liebersbronn und dem TSV Grabenstetten begannen die Grabenstettener zunächst besser, mussten jedoch bereits früh auf ihren Rückraumschützen Fabrizio Mosca verzichten, der sich verletzt hatte.

Noch vor der Halbzeit drehte die SG die Partie, doch in der zweiten Hälfte wirkte der TSV erneut entschlossener. Zeitweise führten die Grabenstettener mit vier Toren Vorsprung. Zum Ende des Spiels schmolz dieser jedoch zusehends. Nach einer turbulenten Schlussphase setzte sich schließlich die SG Hegensberg-Liebersbronn mit 29:28 durch.

Nachdem die Esslinger zuvor bereits die Landesliga-Meisterschaft geholt hatten, war es der zweite Titel binnen einer Woche. Kein Wunder, dass die Spieler im Anschluss an das Turnier ausgiebig ihren Double-Erfolg feiern.ol

Anzeige