Unzugeordnete Artikel

SG vor einer Reise ins Unbekannte

Volleyball Gegner Albuch ist für den Oberligisten aus Dettingen ein bisher völlig unbeschriebenes Blatt.

Dettingen. Nach einem spielfreien Wochenende in der Oberliga geht es für die Volleyball-Spielgemeinschaft Neckar-Teck am Samstag an den Albuch zur SG VolleyAlb. Gegen Ende der Hinrunde wartet der erste völlig unbekannte Gegner. Vier Siege aus acht Partien sind zwar eine ordentliche Bilanz, dennoch dürften die erfahrenen Gastgeber - im vergangenen Jahr immerhin Vierter - vor Saisonbeginn mit größeren Erwartungen gestartet sein.

Anzeige

Beim Team Neckar-Teck hingegen läuft die erste Saisonhälfte glänzend. Nach dem Erfolg im Verbandspokal und dem jüngsten Ligaerfolg gegen den TSV Georgii Allianz Stuttgart II, steuert die SG dem Klassenerhalt entgegen. Um diesen fix zu machen, braucht es nicht mehr allzu viele Punkte. Gegen den fast namensgleichen Widersacher am Samstag soll der nächste Schritt gemacht werden. Spielbeginn in der Kliffhalle in Dettingen/Albuch ist um 19 Uhr.

SG 2 ist Tabellenführer

Keine Pause hatte am Wochenende die zweite Mannschaft der SG. Bei der VSG Korb-Kernen gelang Trainerin Juliane Kunz und ihrer Mannschaft der mittlerweile fünfte Erfolg in der Bezirksliga und damit die Eroberung der Tabellenführung. 3:1 hieß es gegen die Remstäler, gegen die erst im dritten Durchgang nach Fehlern bei eigenem Aufschlag ein Satz verloren ging. Nach insgesamt nur sieben verlorenen Durchgängen bisher lässt sich dies verschmerzen. Am 10. Dezember kann die SG-Zweite am Heimspieltag ihre Topposition ausbauen. Zu Gast sind die Mannschaften des TSV Schmiden und des TV Bopfingen.sl