Unzugeordnete Artikel

Shakespeare, Elvis und eine Kulturnacht

Vorschau Das Kulturprogramm der Stadt Nürtingen bietet wieder Höhepunkte aus der Welt von Theater und Musik.

ELVIS, COMEBACK!James LyonsPremiere: 27.10.2017 Schauspielhaus Esslingen Württembergische Landesbühne EsslingenREGIE Daniel Wahl
ELVIS, COMEBACK!James LyonsPremiere: 27.10.2017 Schauspielhaus Esslingen Württembergische Landesbühne EsslingenREGIE Daniel Wahl | BÜHNE und KOSTÜME Viva Schudt | MUSIK Benjamin Brodbeck

Nürtingen. Den Auftakt zum neuen Nürtinger Kulturprogramm macht am 15. September eine Premiere: die 1. Nürtinger Kulturnacht. Unter dem Motto „Orte, Worte, Töne“ öffnen zahlreiche Veranstaltungsorte in der Kernstadt ihre Pforten und bieten neben Neuheiten und Besonderheiten aus den Bereichen Schauspiel, Kunst, Musik und Literatur auch Mitmachaktionen an. Ab 18 Uhr stehen Angebote für Kinder und Familien im Mittelpunkt. Von 20 bis 24 Uhr ist das Kulturangebot für Erwachsene ausgerichtet.

Anzeige

Neben diesem neuen Angebot bietet die kommende Spielzeit aber auch bewährte Programmpunkte aus den Bereichen Theater, Musik und Kunst, denn die beiden städtischen Abo-Reihen erfreuen sich seit Jahren großer Nachfrage. Ein Klassiker aus der Feder William Shakespeares gehört in der neuen Saison auch dazu: Max Tidof ist einer der profiliertesten deutschen Schauspieler, der 1988 mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet wurde. In Nürtingen schlüpft er am 11. März in die Rolle des redegewandten Bösewichts „Richard III.“.

„Willkommen bei den Hartmanns“ von Simon Verhoeven, „Brassed Off“ mit einem vor dem Durchbruch stehenden Ewan McGregor und „Der talentierte Mr. Ripley“ mit Matt Damon ließen bei ihren Kinostarts die Kassen klingeln und die Kritiker jubeln. Diese drei populären Werke präsentiert das neue Nürtinger Kulturprogramm nun als Bühnenadaptionen.

Dass der „King of Rock ’n’ Roll“ lebt, zeigt sich am 8. April in der Stadthalle K3N: „Elvis, Comeback!“ nennt sich die aufwendige Musik-Revue (Foto), die das legendäre Comeback von Elvis im Jahre 1968 nachzeichnet.

Die Meisterkonzertreihe präsentiert zum zweiten Mal das dänische Bläserquintett Carion. Am 7. Januar gibt sich mit Andreas Grau und Götz Schumacher eines der international renommiertesten Klavierduos die Ehre in Nürtingen. Auch in der neuen Spielzeit gibt es wieder ein Sonderkonzert in Kooperation mit der Sammlung Domnick. Unter dem Titel „Flirrende Farben“ zelebrieren die Cellistin Chisaki Kito und der Saxofonist Christian Segmehl die Ausdruckskraft ihrer beiden Instrumente. Freunde des Jazz dürfen sich jetzt schon auf die 18. Auflage der Nürtinger Jazztage im März freuen.pm/ Foto: Patrick Pfeiffer