Unzugeordnete Artikel

Sie fliegen am Himmel über der Burg

Neuffen. In ihrer Hauptversammlung hatten die Drachen- und Gleitschirmflieger Hohenneuffen einige Erfolge zu vermelden: Im vergangenen Flugjahr gab es bei rund 3 000 Starts keine schwerwiegenden Unfälle. Auch die Vereinsfeste im Sommer und vor Weihnachten gaben Grund zur Freude. Außerdem wächst die Mitgliederzahl weiter und Geld ist auch in der Kasse. Diskutiert wurde über eine Anpassung des Vereinsbeitrags, der wegen der Erhöhung des Verbandsbeitrags notwendig wird. Mit den Mehreinnahmen sollen junge Piloten gefördert werden. Timo Schwer übernimmt ab sofort die Verantwortung für die Wartung der Startgelände südlich und nördlich des Hohenneuffen.


Anzeige