Unzugeordnete Artikel

Sinnliches Gesamterlebnis

Zum Artikel „A 8: Fuß vom Gas für weniger Lärm“ vom 11. Mai

Heute steht der Wind mal wieder günstig (aus Richtung Teck), auch die Witterung stimmt (leichter Regen). Jetzt raus auf den Balkon, die Augen schließen, tief durchatmen und eintauchen ins sinnliche Gesamterlebnis: einmal mitten auf der Autobahn stehen, eingehüllt in den (be)rauschenden Klang vorbeidonnernder Lastwagenkolonnen, nach der Dämmerung abgelöst vom nachtaktiven röhrenden Niederwild auf der Überholspur im testosterongefluteten Geschwindigkeitsrausch. Einen Hauch aus Diesel-, Benzin- und Nebelschwaden um die Nase wehen lassen, auch olfaktorisch sensible Gemüter kommen hier auf ihre Kosten. Und das alles - das Schwabenherz schlägt höher - kostenlos, ohne lästige VR-Brille und ohne direkte Verletzungsgefahr, wohlige Körpervibrationen inklusive.

Wo es das gibt? Bei uns in der Südstadt! Klingeln Sie bei freundlichen Nachbarn in Altvaterweg, Aichelbergstraße oder der oberen Pfaffenhalde, und fragen Sie nach einem Termin mit Aussichtsplatz. Bei 150 bis 250 betroffenen Wohneinheiten haben Sie gute Chancen. Aber beeilen Sie sich: Die besten Plätze - auf den Balkonen im Obergeschoss und in Steinwurfweite (30 bis 50 Meter) zur nahe gelegenen A 8 - könnten schnell vergeben sein! P.S.: Für gesprächswillige und vor allem handlungsbereite Bürgermeister und Ortsvorsteher, denen der Lärmaktionsplan ihrer Stadt am Herzen liegt, gibt es Sonderkonditionen!

Michael Schönhuth, Kirchheim

Anzeige