Unzugeordnete Artikel

So dumm kann Volk nicht sein

Zur Berichterstattung über die Bundestagswahl

„Auf, auf zum fröhlichen Jagen“, so Meutenführer Meuthen am Abend der Wahl im TV. Er und Gau­leiter Gauland wollen die Meute der Wutbürger das Parlament und das Häuflein der Mutbürger - wohin? jagen? In eine bräunliche Zukunft? Das ging schon zweimal schief, als am deutschen Wesen die Welt genesen sollte und sich fast den Tod geholt hat. Aber bange machen gilt nicht: Wut verraucht, Mut tut gut. Glücklicherweise gibt es noch Leute wie mich, die das Hitlergebell und das Göbbelsgebrüll noch im Ohr und Gehirn haben und persönlich zusammen mit Millionen anderen darunter zu leiden hatten - Frau Dr. Merkel, nur Mut, die Verhältnisse sind heute ganz anders, die großen, wirklich gefährlichen Schreihälse mit Mord (und Selbstmord-)potenzial sitzen im Ausland und bedürfen eventuell Ihres Vermittlergeschicks und Geduld.

Die AfD wird eher an den Problemen mit sich selbst eingehen, bevor sie andere „entsorgt“. Ihnen fehlt das Format von ihren geistigen Vätern und Großvätern vom Schlage Hitler, Göbbels und Konsorten, und auch die waren zu feige, allein Selbstmord zu begehen, sie brauchten Millionen, die ihnen zeigen mussten, wo‘s langging in den „Heldentod“. Also, ihr Bundesmutbürger, wartet, bis der Pulverdampf der Schreckschusskanonen sich gelegt hat, so dumm kann unser Volk bei der Vergangenheit nicht sein, noch einmal den Rattenfängern und Brandstiftern auf den Leim zu kriechen. Das schreibt einer, der die Flucht „heim ins Reich 1945, vier Jahre „sbz“ in Thüringen von 1945 bis 1948 und neuerliche Flucht in den „goldenen Westen“ - wenn auch mit Narben, überlebt hat. Weder einstiges APO-Mitglied, ein, wenn auch nur lauer, Christ, aber dennoch: Fürchtet euch nicht!

Siegfried Nau, Kirchheim

Anzeige