Unzugeordnete Artikel

So lebten Mieter vor 500 Jahren

Vortrag Im Freilichtmuseum Beuren geht es um ein eher unbekanntes Kapitel: Leben in Mietwohnungen zwischen 1500 und 1800.

Beuren. Einem weitgehend unbekannten Kapitel regionaler Geschichte, dem Mietwohnen auf dem Land, widmet sich ein Vortrag am Sonntag, 22. August, um 15 Uhr im Freilichtmuseum Beuren. Anhand ausgewählter Gebäude und Orte wird die bauliche Situation des Wohnens in einem Mietverhältnis zwischen 1500 und 1800 dargestellt. Aus der Verknüpfung von Schrift- und Sachzeugnissen ergeben sich neue Einsichten in die einstige Lebenswirklichkeit vieler Menschen sowie in den Hausbau der vergangenen Jahrhunderte.

Referent Thomas Wenderoth ist als wissenschaftlicher Mitarbeiter für das Kompetenzzentrum für Denkmalwissenschaften und Denkmaltechnologien an der Universität Bamberg tätig. Er arbeitet dort im Bereich der Hausforschung und der Restaurierungswissenschaft. In seinem Vortrag gibt er kurze Einblicke in die rechtlichen Rahmenbedingungen der Mieter, ihre ökonomische und soziale Situation, in Berufsfelder und Einkommen, in Miethöhen sowie Haushaltsgrößen. Der Eintritt ins Freilichtmuseum Beuren ist für Erwachsene ab 18 Jahren nur mit Vorlage eines Geimpften- oder Genesenen-Nachweises oder eines tagesaktuellen negativen Antigen-Schnelltests möglich. In den Gebäuden gilt Maskenpflicht.pm

5 Eine Anmeldung zum Vortrag ist erforderlich beim Freilichtmuseum Beuren, E-Mail: besucherservice@freilichtmuseum-beuren.de oder Telefon 07 11/3 90 24 18 90

Anzeige